Age of Darkness

Ein RPG-Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

  Agony of the Fallen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   07.02.16 16:24

"Hawk also? Na, so vogelfrei ist man hier nicht mehr, muss man sagen. Man nennt mich Sharean, ich bin ein Söldner...", Er schaute sich kurz auf die Hand und verzog das Gesicht etwas "...Gewesen. Naja, ich bin dich in einer Angelegenheit zu fragen", Sharean schaute erst Richtung Ruine, drehte sich aber dann zu Hawk um. "Ich habe Wind von einem verlorenen Artefakt bekommen. Es soll mächtig sein, oder zumindest sagten es die Leute die ich belauscht habe. Es soll in der Nähe des Bergbaugebiets einen Schrein geben, und auch soll er verflucht sein. Ich weiß nicht, ob das reiner Aberglaube ist, aber man kann heutzutage nicht zu sicher sein. Deine Kampffähigkeiten hast du ohnehin bewiesen und ich habe vor dem nachzugehen. Ich weiß nicht, ob du dich dem Lager hier entbinden kannst... aber Ich brauche Leute, denen ich ansatzweise zutrauen kann dass sie nicht innerhalb von einer Minute draufgehen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   07.02.16 16:32

"Ein verfluchtes Artefakt, hm?" Hawk schaute sein Schwert an, versuchte dabei möglichst unauffällig zu bleiben und lachte. "Was ist!?", höhnte das Schwert in seinem Kopf. "Du weißt, dass du paktbrüchig wirst, wenn jemand erfährt, dass ich ein verfluchtes Schwert bin, richtig?", kicherte das Schwert. Hawk schüttelte abweisend mit dem Kopf und lächelte. "Du brauchst also erfahrene Leute dafür. Ich habe sowieso nichts zu tun, also warum nicht?" Hawk verschränkte die Arme und sein Blick wurde ernster. "Darf ich denn wenigstens wissen, warum du dich dafür so interessiert? Ich verstehe, dass du sicherstellen willst, dass es kein Aberglaube ist, aber was genau hast du damit vor, wenn es tatsächlich existiert? Macht alleine kann nicht der Grund sein." Hawk versuchte wieder ein Lächeln über seine Lippen zu bringen, doch er tat sich ein wenig schwer damit. Immerhin hatte er selbst genau aus diesem Grund sein Schwert mitgehen lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   07.02.16 18:46

Sharean warf die Arme kurz nach oben und senkte sie wieder. "Ich wüsste es nicht mal. Dem rechtmäßigen Besitzer zurückgeben, wenn dieser nicht tot ist oder mich ums Eck bringen will?", er lachte dabei herzlich "Ich muss zugeben, ich habe mich nicht zu sehr für solche magischen und pseudo-mystischen Gegenstände und Hampeleien interessiert. Aber sagen wir es mal so, das Leben in diesem Lande kann langweilig werden, wenn man nicht grade von Dämonen überrannt wird. Und besser ich lass so ein Objekt mitgehen und habe keine Verwendung, als wenn sich ein anderer drüber her macht und nur andere Leute in Gefahr bringt, oder sie gar aus eigener Hand tötet. Nun gut, auf deine Unterstützung kann ich zählen, aber wir beide allein könnte trotzdem schwer werden. Es müssten gegen Mitternacht mit Glück ein paar Freiwillige auftreten, die genug Mut haben, uns zu begleiten... Hoffe Ich zumindest. Aber bis dahin ist noch mehr als genug Zeit, würde ich sagen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   07.02.16 19:52

"Zeit haben wir tatsächlich genug." Hawk sah in den Himmel. Obwohl dieser vollständig bewölkt war, konnte er den Sonnenstand genau erkennen. Es war gerade mal Mittag. Also noch gute 12 Stunden, bis man sich mit den anderen treffen würde. Dann wand er sich wieder Sharean zu. "Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das Artefakt entweder von Grabräubern entwendet wurde oder einem der Dämonen gehörte." Wieder schmerzte die Wunde, dieses Mal aber nicht halbwegs so stark wie vorher. "Heh, du hast ja gut reden, 'Grabräuber'.", schimpfte das Schwert. "Kannst du nicht endlich Ruhe geben?", schimpfte Hawk in Gedanken. "Nein, kann ich nicht~ ♥", ärgerte das Schwert zurück. Hawk verdrehte die Augen, dann ließ er sich auf einem Stein nieder und starrte in die Ferne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   08.02.16 1:52

Sharean steckte sein Schwert in den Boden und lehnte sich etwas dagegen. "Ich würde sagen, hauptsache wir bekommen das Ding gesichert. WAS wir nun endlich drauß machen können wir dann danach überlegen, vielleicht ist das ja wirklich reiner Aberglaube. Leute reden gern" Sharean grinste etwas, und zog eine Feldflasche aus der Manteltasche und bot sie Hawk an "Übrigens, der Drink den ich dir versprochen habe... es ist ein Tee von einem guten Freund. Er ist zwar nicht mehr warm, aber trinkbar und ist verdammt gut im Gegensatz zu dem was dir heutzutage auf dem Tresen liegt"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   08.02.16 2:21

Hawk nickte. Vermutlich war nicht mal etwas dran an dem Artefakt, aber sollte es existieren, war es sicher eine kluge Idee es sicher zu stellen und dafür zu sorgen, dass die Dämonen nicht wieder ihre Finger daran kriegen würden. Dankend nahm er die Feldflasche an sich, nahm einen Schluck und gab sie dann wieder zurück. Der Tee war tatsächlich ziemlich gut, auch wenn er selbst nie wirklich ein Freund von Tee gewesen war. Der Wind wurde erneut stärker. "Oh nein, du wirst es doch wohl nicht wagen...!?", schimpfte er innerlich, doch es war bereits zu spät. Die Seele des Schwertes hatte sich erneut manifestiert und saß nun plötzlich auf dem Felsen neben Hawk. "Wolltest du etwa den ganzen Spaß für dich behalten, Hawk?", lachte die Seele, die die Feldflasche gestohlen hatte, nahm einen Schluck aus dieser und schlug Hawk in die Rippen. "Vergiss nicht, ein Wort und du bist paktbrüchig.", schimpfte sie in Hawks Kopf. Hawk konnte es nicht fassen. Was sollte er denn sonst sagen? Ein Mädchen mit der Erscheinung einer Jugendlichen tauchte plötzlich aus dem Nichts auf und er sollte so tun, als wäre nichts besonderes passiert. Langsam war er es Leid, es verschweigen zu müssen. "Dann erklär du mir mal, wie wir aus der Situation am besten herauskommen sollen, hm?", meckerte Hawk innerlich. Die Seele schlug ihm erneut in die Rippen.  "Nun, ich habe dir etwas verschwiegen. Ich... habe einen Vertrauten. Quasi wie die magischen Begleiter eines Zauberers aus den Sagen, nur ist dieser... etwas wild und macht was er will. Oder sie. Ich weiß selber nicht so recht, warum das ganze passiert ist, aber anscheinend beherrsche ich Magie oder sowas, die ich nur leider nicht mutwillig verwenden kann. Aber Fakt ist, dass dieser Vertraute ziemlich real ist." Die Seele schaute ihn geschockt an. Hawk hatte es tatsächlich geschafft, sich aus der Situation herauszureden, ohne die wahre Identität zu verraten. Dafür kassierte er einen dritten Hieb in die Rippen. Hawk lachte inzwischen über die Versuche der Seele, ihm durch Hiebe in die Rippen weh tun zu wollen und fuhr ihr stattdessen mit der Hand durch die Haare. Die Seele des Schwertes schnappte daraufhin komplett ein und trat gegen Hawks Bein. "Teste mich nicht, Seele. Mir ist der Pakt bewusst, aber ich werde dafür sorgen, dass du nicht einfach so das kriegst, was du gerne hättest. Oder willst zu so dringend zersplittern, Schwert?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   08.02.16 14:16

Sharean hatte erst nach seinem Schwert gegriffen, lies diese nach einiger Zeit jedoch wieder absinken. "Ein magischer... sagen wir mal Schutzgeist... also? Jeder hat seine Geheimnisse, würd' Ich sagen, nur die Geheimnisse andrer sind meistens nur wichtig wenn sie einen direkt betreffen. Hat sie...er... irgendwelche besondren Eigenschaften, neben der Tatsache dass es sich anscheinend spontan manifestieren kann und ziemlich... sagen wir mal.. hochmütig ist?" Er nahm sich seine Feldflasche zurück, verschloss sie und steckte sie in die Manteltasche. Sharean beobachtete den Geist vorsichtig, so ganz traute er der ganzen Sache noch nicht ganz, aber komplettes Vertrauen ist in dieser Zeit sowieso schwer. "Nun gut, ein weiterer Begleiter mag uns ziemlich weiter helfen... oder zumindest hoffe Ich dies" Sharean setzte sich hin, schaute in den Himmel und musste etwas lachen. "Wisst ihr, es ist lang her dass ich mal wieder mit Leuten zusammen arbeite, das letzte mal ist einige Jahre her und endete ziemlich spontan, so komisch es klingen mag, nur das ist eine andere Sache", er staubte während des Satzes seinen Mantel ab und schaute zu Hawk. "Was führt dich eigentlich in dieses kleine Lager hier, und dann auch noch als hochrangiger Späher?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   08.02.16 15:58

Hawk brach in Gelächter aus, das Schwert schnaubte nur genervt. "Wie sieht es aus? Hast du irgendwelche besonderen Fähigkeiten?", höhnte Hawk. "Ich kann dir die Frage leider nicht beantworten, wie gesagt, sie macht was sie will. Ich kenne nicht einmal ihren Namen.", sagte Hawk, dieses Mal zu Sharean. "Lyra.", wand die Seele ein. "Mein Name ist Lyra." Hawk sah Lyra erstaunt an. Hatte er es endlich geschafft dafür zu sorgen, dass sie sich nicht mehr auf sein Ende freute, weil es bedeutete, dass ihr Ende damit auch besiegelt war? Hawk verschränkte die Arme und nutzte die Gelegenheit, mehr über sie zu erfahren. "Na gut, Lyra. Hast du denn besondere Fähigkeiten?" Er pausierte kurz, dann fuhr er in seinen Gedanken fort. "...abgesehen von denen, die ich erhalte, wenn ich dich führe, versteht sich." Lyra schüttelte mit dem Kopf. "Nein. Keine von denen ich weiß.", lügte sie und sah plötzlich traurig aus, doch Hawk wusste nicht, ob sie bloß so tat um davon abzulenken, dass sie bloß ein verfluchtes Schwert war. "Hawk. Du hast Recht. Ich möchte nicht zersplittern. Die ganze Zeit habe ich mich über dich lustig gemacht, ohne dabei darüber nachzudenken, dass es auch mein eigenes Ende sein würde und selbst wenn ich darüber nachgedacht habe, habe ich es einfach kurz darauf versucht zu vergessen. Aber ein Pakt ist ein Pakt und nun führt sowieso kein Weg mehr daran vorbei." Hawk lächelte und klopfte Lyra ermutigend auf die Schulter. "Nun gut, Fähigkeiten hin oder her, wenn wir ihre Wildheit irgendwie loswerden können wird sie sich sicher als starker Verbündeter erweisen." Nach einer kurzen Pause kam Hawk dann endlich auf die letzte Frage zu sprechen. "Nun, das ist eigentlich ganz simpel. Ich war einer der Gründer des Lagers. Nun bin ich der einzige, der noch lebt. Ich will nichts mehr, als zu wissen, dass Menschen selbst in solch schwierigen Zeiten einen Zufluchtsort haben, in dem das Leben - abgesehen von einigen Momenten - normal weiter stattfinden kann. Ich würde dafür genau wie die anderen Gründer mein Leben geben. Es ist nicht leicht, ein solch großes Lager zu führen und noch viel schwieriger, eine so große Menschenmenge vor den Augen der Dämonen zu verstecken, aber glücklicherweise gibt es diesen Bunker, um den wir das Lager errichtet haben. Er scheint absolut uneinnehmbar zu sein, aber ein Bunker ist kein Ort zum Leben, wenn es nicht absolut notwendig ist. Deswegen ist auch das Klopfzeichen so wichtig. Sind die Türen einmal geschlossen, können sie nur noch von innen geöffnet werden. Und zu einem solch guten Späher bin ich erst geworden, weil ich für das Wohl der Leute kämpfe. Meine Geschwindigkeit ist meine einzige Stärke und das half mir schon so oft, aus Gefahrensituationen zu entkommen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   08.02.16 18:21

Sharean richtete sich mit einem ernsten Gesicht auf und zog sein Schwert aus dem Boden und zeigte es in die Ferne. "Ja, die Sicherheit der Menschen. All die, die Tag für Tag wegen irgendeinem bescheuerten Konflikt ihr Leben lassen müssen und deren Freunde und Familie immer mehr verlieren. Jeder einzelne der den Unschuldigen Schaden zufügt solle selbst leiden" Er räusperte sich, setzte sich wieder hin und trank einen Schluck aus seiner Flasche. "Ich bitte dies zu entschuldigen. Manchmal werde Ich etwas aggressiv was solche Dinge anbelangt. Ich hatte mir meine Aufträge immer besonders genau ausgesucht wenn es um solche Angelegenheiten ging... ja, das war damals so eine Sache, die mich immer beschäftigt hat. Was treibt die Leute und vor allem Dämonen zu so einem Handeln? Niemand wird es je erfahren, muss Ich gestehen" Sharean seuftze, strich seine Hand über seine vernarbte Gesichtshälfte und schaute rüber zu Hawk. "Geschwindigkeit also? Sowas ist immer praktisch. Schnell rein und raus, bevor der Gegner den ersten Hieb ablässt, nur steht man in der Gefahr, wenn es doch zu einem Treffer kommt.  Ich persönlich lege wert auf die Anzahl der Fläche mit der man trifft. Daheim hatte Ich vor Ewigkeiten ein Projekt geplant was Ich durch Zeitmangel nie vollenden konnte, aber ich glaube ich bin jetzt auf einem guten Weg es zu komplettieren"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   09.02.16 0:32

Ein Windzug kam auf. Irgendwas faules lag in der Luft. Hawk sah Lyra an, welche daraufhin nickte. Mit einem zweiten Windzug war sie wieder verschwunden. "Wo wir gerade über die Sicherheit der Menschen reden... wir müssen uns mal die Hände schmutzig machen.", sagte Hawk. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass du kein Problem damit haben wirst, auch ein paar Menschen unschädlich zu machen?", fragte er Sharean. Doch zu einer Antwort kam es gar nicht erst, als die Banditen sich bereits näherten. "Na sieh mal einer an, was haben wir denn da?", rief einer der Banditen. Es waren an die 10 Personen, also war Vorausplanung notwendig. Er wollte das Schwert nicht ziehen, für diese Gruppe war ihm ein ganzes Jahr seiner restlichen Zeit zu wertvoll. "Ich nehme die eine Hälfte und du..." Er blickte das Schwert an, welches im Boden steckte und erinnerte sich an die Worte Shareans. "...solltest ja wohl kein Problem damit haben, großflächig Schaden bei der anderen Hälfte anzurichten, nehme ich an." Hawk stand von dem Stein auf, immernoch mit dem Rücken zur Banditenbande, dann wand er sich um. "Na, Jungs. Was gibt es?", fragte er provokant, während seine Hand schon zum Griff seines Schwertes rutschte. Er hatte einen Plan, wie er die mit der Waffe besiegen konnte, ohne das es für ihn Probleme geben würde. "B-Boss, das ist Hawk. Von dem hab ich dir erst gerade eben erzählt.", murmelte einer der Banditen leise, doch Hawk hatte es genau gehört. "Ach, also kennt ihr mich? Dann solltet ihr wissen, dass ihr vielleicht besser umkehren solltet." Der Banditenanführer schnaubte bloß vor Wut und schrie zurück "Wir sind in der Überzahl und von einer Mücke wie dir lassen wir uns sicher unseren Raubzug nicht versauen!" Hawk raste bereits auf die Gruppe zu, zog das Schwert samt Scheide vom Gürtel und zog dem Banditenanführer mit einem gekonnten Schlag die Beine weg und schickte ihn so mit einer einzigen Bewegung auf die Bretter. Er zog das Schwert an sich und holte nach rechts aus, nur um einem anderen Banditen einige Zähne aus dem Mund zu schlagen. Eine Axt raste auf ihn nieder, doch auch die hatte er bereits bemerkt und wich mit Leichtigkeit aus. Der Griff seines Schwertes traf den Banditen mit der Axt genau in die Magengrube und so ging auch dieser zu Boden. "Ich hatte euch noch versucht zu warnen, genau wie er hier.", lachte er und schlug dem ängstlichen Banditen mit seiner Faust ins Gesicht, der davon zurücktaumelte. Diesen Moment nutzte Hawk, um auch ihm die Beine weg zu ziehen. "Also, wollt ihr euren Raubzug fortfahren oder vielleicht doch erstmal zurückziehen?", fragte er. Er hatte das Schwert wieder gesenkt und stand ruhig da, umringt von Banditen, die auf dem Boden lagen und sich gar nicht erst wagten, wieder aufzustehen. Dann jedoch zückte der Banditenanführer ein Messer, stand auf und raste auf Hawk zu. Hawk entwaffnete den trägen Mann, fing das Messer aus der Luft und verbeugte sich kurz. "Damit ist nicht bloß euer Schicksal besiegelt, nein, der nette Herr gab mir sogar eine Waffe, die es wert ist, euer Blut zu berühren." Einer der Banditen musterte das Messer und rief "Aber das ist doch bloß ein rostiges Messer." Hawk lachte und sprach bloß "Exakt. Eine edle Klinge würde ich nicht an euch Maden besudeln." und schlitzte dem Banditenanführer die Kehle auf. Dann wand er sich um zu Sharean und gab ihm ein Zeichen. "Du weißt was Sache ist, mein Freund. Halt dich nicht zurück.", sagte er während er das Messer blind in das Gesicht eines Banditen warf, welches sich tief in das Auge bohrte und ihn regungslos zu Boden gehen ließ. Er zog das Messer raus und forderte den nächsten Banditen auf, ihn anzugreifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   09.02.16 2:38

Sharean stand vor der Gruppe Banditen und hatte sein Schwert auf der Schulter. "5 an der Zahl... Ja, 5 freiwillige Opfer" Er fing an zu lachen. "Wisst ihr, ich beneide eure Dummheit. Nicht nur, dass ihr irgendwelchen Leuten aus eigener Inkompetenz Schaden zufügen wollt, oh nein! Sondern auch dass ihr euch mit mir anlegt. Habt ihr eigentlich einen Plan, wie nervig es ist jegliches Blut aus diesem Mantel zu waschen? Nein? Natürlich nicht" Einer der Banditen stürmte mit einem Brüllen auf Sharean zu welcher ihn aber mit einem gezielten Schnitt enthauptete, und den Kopf des Banditen auf dem Weg zum Boden mit der Klinge des Schwertes auffing. "So ein nettes Gesicht, hätte bestimmt einiges geschafft, schade eigentlich" lachte Sharean, warf den Kopf in die Luft und schlug ihn mit der Faust dem nächsten Banditen entgegen. Der Bandit fing den Kopf instinktiv mit beiden Armen auf, schreckte jedoch zurück als er ihn ansah und genau in dem Moment Sharean mit einem schnellen Ansturm nach vorne die Klinge durch die Brust rammte.
"Ihr könntet laufen. Oder auch nicht. In beiden Fällen habe ich meinen Spaß"
Der dritte Bandit sprang in die Luft und flog von hinten auf Sharean zu, welcher ihn rückwärts den Griff seines Schwertes ins Gesicht schlug und somit zu Boden warf. Sharean legte sein Schwert wieder auf seine Schulter und stellte sich auf dem am Boden liegenden Banditen, um ihn mit einem gezielten Tritt den Schädel einzuschlagen.
Der vierte Bandit entschied sich dazu die Flucht zu ergreifen und rannte um sein Leben.
"Wie lange habe ich hierauf gewartet..."
Sharean lachte dem weglaufenden Banditen zu, und warf ihm sein Schwert mit rapider Geschwindigkeit entgegen und warf eine Eisenkette die er um seine Hand gewickelt hatte hinterher. Das Schwert durchstieß den Banditen, die Kette warf sich um den Griff und mit einem schnellen Ruck zog Sharean das Schwert wieder zurück in seine Richtung und fing es mit beiden Händen.
"So... und zu dir... die Tatsache dass du sie hast sterben sehen müsste schon Strafe genug sein, aber bei dir machen wir es uns mal ganz leicht"
Sharean steckte sein Schwert weg, trat dem Banditen in die Haxen sodass dieser auf die Knie ging und warf ihm die Eisenkette um den Hals und zog diese fest. Der Bandit versuchte sich mit letzter Kraft zu wehren und schlug um sich bis er jedoch blau anlief und das Bewusstsein verlor, und dann letzendlich jegliche Farbe an seinem Körper verschwand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   09.02.16 3:14

Hawk hatte Sharean zugesehen, wie er fünf Banditen innerhalb kürzester Zeit erledigt hatte, bevor er dann mit dem rostigen Messer fortfuhr und innerhalb eines Augenblicks die letzten zwei Banditen getötet hatte, die ihn zuvor angegriffen hatten. Dann ging er langsam auf den letzten zu, erhob das Messer und warf es. Der Bandit zuckte zusammen, wartete und bemerkte dann, dass nichts passiert war. "Denkst du, dass selbst jemand wie du wieder auf den richtigen Pfad gebracht werden kann?" Es gab keine Antwort. Hawk ging einen Schritt auf ihn zu. "Ich habe dir eine Frage gestellt." Immernoch keine Antwort. Hawk holte zum Schlag aus und schlug dem Banditen mit der Faust ins Gesicht. "Antworte!" Der Bandit taumelte kurz zurück, dann nickte er. "J-ja." Mehr brachte er nicht hervor. Hawk verstand das zwar, immerhin hatte er zugesehen wie neun seiner Kollegen in kürzester Zeit vor seinen Augen starben, aber die Antwort reichte ihm nicht. "Glaubst du, DU kannst dich ändern?" Der Bandit nickte. "Dann führe deinen Weg fort. Geh ins Lager und helf den armen Menschen dort, eine neue Heimat zu errichten. Und wenn ich nur einen Ton zu hören bekomme, dass du dich in irgendeiner Form daneben benommen hast, suche ich dich persönlich auf und trenne deinen Kopf von deinen Schultern ab... und das ohne Messer." Der Bandit fiel nach hinten um. In seinem Blick spiegelte sich Furcht wieder, aber auch Dankbarkeit. Ein Anblick so merkwürdig, dass er hätte nicht gefälscht werden können. Hawk machte ihm mit einer kurzen Kopfbewegung klar, dass er verschwinden sollte, was er sofort tat. Dann befestigte er das Schwert, welches er die ganze Zeit in der linken Hand gehalten hatte, wieder an seinem Gürtel. Er klopfte sich den Dreck von den Händen ab und setzte sich wieder auf den Stein. Dann wand er sich wieder Sharean zu. "Also, wo waren wir noch gleich?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   09.02.16 15:41

Sharean schaute um sich und lachte etwas "Nun gut, und wer macht den Spaß hier jetzt sauber?.. obwohl, es passen die paar Leichen hier schon in die Ruine, wenn man es so betrachtet" er ging etwas im Kreis, stocherte mit dem Schwert in den Leichen herum und riss einem der Banditen eine Karte vom Gürtel. "Ich finde es immer wieder faszinierend wie solche gewaltbereiten Leute immer ticken, dass sie denken sie können es mit allem und jedem aufnehmen. Aber gut, es ist deren Weg den sie wählen und ob jetzt wir oder irgendwelche Dämonen ihn beenden ist eigentlich egal. Immerhin eine gute Sache hat das hier an sich, ich konnte mich mal wieder etwas aufwärmen. Gute Arbeit"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   09.02.16 16:31

"Sauber machen? In einer Ruine? Wir müssen uns die Hände nun wirklich nicht schmutziger machen als eh schon.", sagte Hawk und lachte. "Hawk... Die Idee, mich nicht zu ziehen, war klug, aber leider muss ich dich enttäuschen.", sagte das Schwert und Lyra manifestierte sich wieder, schlug ihm den Elfenbein-Pflock in die Brust und verschwand wieder. Damit waren es noch neun Jahre und das obwohl er sich sicher war, dass wenn er das Siegel nicht brechen würde, dass ihm nichts passieren würde. Es schmerzte nicht körperlich, aber innerlich spürte er den Schmerz um ein vielfaches von dem, was man so erwarten würde. Er griff in seine Tasche und holte einen Wasserschlauch raus um einen Schluck daraus zu nehmen. Wie sollte er die Situation von gerade eben nun bitte erklären? Dieses Mal konnte er sich nicht rausreden, denn selbst wenn er versuchen würde, es zu umschreiben, würde er ein wichtiges Detail nicht auslassen können. Er fing an zu lachen, doch dann ergriff ein das Wort. "Die Situation, die sich hier gerade abgespielt hat, ist schwer zu erklären... wenn ich es tue, bringe ich uns beide in Gefahr, mich jedoch mehr als dich. Ich bin jedoch bereit, zu erklären, was passiert ist, doch müssen wir uns dann darauf einstellen, von Dämonen aktiv verfolgt zu werden. Oder ich erkläre dir das Ganze nicht, uns passiert nichts und du bleibst weiterhin ratlos. Deine Entscheidung."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   09.02.16 19:36

Sharean steckte die Karte weg, er konnte keinen wirklichen Kommentar zu der Situation fassen, versuchte aber entspannt zu wirken. Er lehnte sich gegen sein Schwert und schaute mit verschränkten Armen rüber zu Hawk. "Die eigentliche Frage ist wie lange werden wir weiter kommen bis wir ohnehin damit konfrontiert werden? Und ein Pack Dämonen mehr oder weniger macht nun auch keinen Unterschied, geschweige denn WANN sie vor haben uns, oder sagen wir mal präferiert dich, umzulegen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   09.02.16 20:05

"Sie werden nicht vorhaben, mich umzulegen." Hawk seufzte. Lyra erschien und brachte ein wenig Licht ins Dunkel. "Er besitzt eine verfluchte Waffe, die er Dämonen gestohlen hat. Sein Leben ist nicht in Gefahr, aber seine Existenz als Mensch. Du hast doch sicher schonmal von Besessenen gehört, oder?", fragte sie Sharean. "Genau das ist das Problem. Ich breche hiermit zwar meinen Pakt mit der Waffe..." Er sah zu Lyra rüber, um Sharean klarzumachen, was es mit Lyra genau auf sich hatte. "...aber wenn mich die Dämonen nicht kriegen, werden sie mich nicht verwandeln können." Lyra hatte inzwischen ein Schwert aus Elfenbein in der Hand. "Du hast deinen Pakt gebrochen, wie du gerade selbst gesagt hattest." Sie durchstieß ihn mit dem Schwert, welches sich dann in einem grellen Licht auflöste und dafür sorgte, dass das verfluchte Schwert, welches er mit sich führte, zersprang. "Hawk, ich bin nun nicht mehr an die Waffe gebunden, von daher trennen uns unsere Wege hier nun. Viel Spaß mit den Dämonen.", flüsterte Lyra ihm ins Ohr, fing an manisch zu lachen und verschwand dann ebenfalls. "Hm. Damit hätte sich das auch geklärt. Ich hoffe, dass einer der Banditen eine ordentliche Waffe dabei hatte." Er durchsuchte die Leichen und fand - wie sollte es auch anders sein - beim Banditenanführer ein Kurzschwert, welches ziemlich edel aussah. Ein Glück, dass dieser Barbar es nicht verwendet hatte. Er zog es aus der Scheide und untersuchte es genauer. "Glück im Unglück würde ich sagen. Diese Schmiedearbeit erkenne ich überall und somit auch das Material, aus dem es ist. Das ist eine Klinge aus Silber. Perfekt für den Kampf gegen Dämonen, auch wenn ich nun ohne die Hilfe des Dämonenschwertes etwas langsamer sein werde." Hawk setzte sich wieder auf den Stein und sah in den immer noch stark bewölkten Himmel. "Außerdem muss ich im Kampf grundsätzlich vorsichtiger sein. Meine Wunden werden nicht mehr so schnell verheilen wie die, die ich mir gestern zugezogen hatte. Immerhin habe ich den Pakt gebrochen und ich stand nur während des Paktes unter dem 'Schutz' der Seele, weil sie sicher stellen wollte, dass ich mich nicht einfach über den leichten Weg aus der Sache herausmogeln würde."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   10.02.16 7:44

Sharean hatte Lyra noch ironisch hinterher gewunken und trat dann zu Hawk hervor. Er setzte sich zu ihm und klopfte ihm lächelnd auf die Schulter, er ist sich gewiss auf was er sich eingelassen hat und was nun auf beide zukommen werden, doch eine gewisse Moral wollte er immer halten. "Dann sage ich mal willkommen in der Welt der Sterblicheren, derzeitige Einwohnerzahl jeder den du hier siehst, inklusive dich selbst. Jetzt haben wir immerhin eine Herausforderung und sind sozusagen Staatsfeinde, naja, der Dämonen" Er lachte herzlich und schaute in den Himmel, es ist einiges an Zeit verstrichen und eine graue Wolken tümmelten sich. "Es wird spät, wir sollten hier verschwinden bevor noch mehr Leute uns ans Leder wollen, ich hab' meines grade erst herausgeputzt. Mit Glück haben wir später einige Anwerber die sich dies hier antun wollen und dann könnten wir Morgen den Weg zum Bergbaugebiet antreten"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   10.02.16 8:32

Hawk nickte. "Allerdings wirst du das machen müssen. Ich kann mich nicht mehr in die Nähe des Lagers wagen. Die Gefahr für alle anderen wäre zu groß - noch größer als eh schon." Ironisch. Er hatte die Waffe geklaut, um diesen Menschen einen sicheren Zufluchtsort zu bieten und nun konnte er sich nicht einmal selber dort blicken lassen. "Mit ein paar Dämonen werde ich im Notfall auch alleine klarkommen, schätze ich. Immerhin habe trage ich feinstes Silber bei mir." Hawk konnte immer noch nicht glauben, dass ein hirntoter Bandit wie der Anführer dieses lachhaften Trupps eine solch wertvolle Waffe bei sich hatte. Desto mehr er darüber nachdachte, desto witziger fand er die Idee, dass der Bandit anscheinend nicht einmal wusste, was er mit sich geführt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   10.02.16 14:35

Sharean stand auf, kramte etwas in seiner Tasche, holte ein Handfunkgerät heraus und reichte es Hawk herüber. Es hatte ein rotes Emblem auf der Hinterseite aufgemalt was dem auf Shareans Mantel gleichte und schien völlig funktionstüchtig. "Okay, Ich werde versuchen jegliche Freiwillige am Tor aufzugabeln und mache mich dann auf den Rückweg, in gut 2 Stunden müsste ich wieder hier sein. Falls du glaubst dass irgendwas falsch ist oder du ausnahmsweise doch sonstige Unterstützung brauchst, kontaktier' mich hiermit. Sonst irgendwas was Ich dir mitbringen darf, persönliches Eigentum oder vielleicht einen versteckten Schatz den du da versteckt hast?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   10.02.16 14:45

"Nein, ich brauche nichts. Aber geh bitte zum Wachhauptmann und sag ihm, dass ich gefallen bin und er mein Zelt bitte auflösen soll. Die Leute im Lager können das Zeug aus meinem Zelt jetzt besser gebrauchen als ich. Wenn er nach einem Beweis fragt..." Hawk steckte das Funkgerät in die Innenseite seines Mantels, nahm eine seiner Klauen und schlug ein paar mal mit einem größeren Stein drauf. "...das sollte reichen. Sieht ramponiert genug aus, als dass man es als Kampfschäden ansehen könnte." Hawk gab Sharean die Klaue, dann kehrte er um, setzte sich wieder auf den Stein und ließ seinen Blick in die Ferne gleiten. "Jetzt ist es bloß noch eine Frage der Zeit. Aber selbst wenn sie mich erwischen, meinen Willen werden sie nicht brechen und wenn sie mich verwandeln sollten und ich meinen freien Willen behalte werde ich trotzdem für die Menschheit weiterkämpfen." Hawk wartete auf einen Kommentar, doch es kam nichts. Er sah seinen Gürtel an und ihm fiel wieder ein, dass das Dämonenschwert zersprungen war und es keine dummen Kommentare mehr geben würde. "Hm, endlich Ruhe. Doch der Preis den ich dafür gezahlt habe war das nicht wert."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   10.02.16 16:15

Sharean machte sich auf den Rückweg zum Lager. Diesmal allein, aber der Gedanke dass er jetzt einen Verbündeten habe schenkte ihm ein gewisses Maß an Sicherheit, jedoch auch Verantwortung die er für seine Verbündeten trägt.
Als er am Tor des Lagers angelangt war, war es noch einige Minuten vor Mitternacht und es war außer der eigentlichen Wachposten niemand zu sehen.
Sharean begab sich zum Wachturm, wo der Wachhauptmann und einige Soldaten am Tisch saßen und sich unterhielten.
"So sehr Ich es hasse, der Überbringer von schlechten Neuigkeiten zu sein, ich habe den zerrissenen Leichnahm sowie die Klaue eures obersten Spähers, Hawk, gefunden" Er lag die halb zerstörte Klaue auf den Tisch. Die Blicke der Soldaten waren mit einer gewissen Trauer gefüllt.
"Es... es ist schwer zu fassen, dass er tot ist. Er hat gekämpft wie kein Zweiter, und ausgerechnet er findet so schnell sein Ende?"
"Nun mag es so kommen. Aber versprecht mir eines, seht seinen Tod nicht als Grund jetzt in Grund und Boden zu trauern, sondern seht es als Ansporn. Ein Ansporn dazu, mit dem was er aufgebaut hat weiter zu arbeiten, den Leuten einen sicheren Platz zum Leben zu geben und sie und ihre Familien zu schützen"
Die Blicke der Soldaten erfüllte sich mit einer Spur von Stolz und der Hauptmann schlug mit der Faust auf den Tisch und stand auf.
"Wir werden noch Morgen eine vernünftige Zeremonie abhalten. Er wird in diesem Lager als Held gefeiert. Männer, wir kämpfen weiter, er soll nicht ohne Grund gefallen sein! Und euch, euch danke Ich für die überbringung dieser Nachricht, leider können wir euch nicht entlohnen"
Sharean, erfreut von dem Stolz und den Mut der Soldaten lächelte sie an
"Ich brauche keine Entlohnung für die Nachricht des Todes. Euer Mut, hier und jetzt für seine Taten zu stehen reicht mir. Doch eines könnt ihr doch tun. Verteilt seine Habgüter unter den Leuten. Sie brauchen es jetzt mehr und es soll als ein Andenken an seine Taten und als Zeichen der Hoffnung stehen"
Sharean verabschiedete sich und schaute zur Uhr. Es müsste jetzt Mitternacht sein und er hoffte, jemand hat seine Nachricht gelesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   11.02.16 8:26

Hawk war nun wieder allein. Für den Moment zumindest. Sharean war zurück zum Lager gegangen, um Abenteurer für die 'Reise' zum Bergbaulager einzusammeln. Am liebsten wäre Hawk mitgegangen, aber er war sich sicher, dass es so besser für alle anderen war. Es dauerte auch nicht lange, bis der erste Dämon ihn gefunden hatte. "Hm. Du also.", schnaubte der Dämon, der sich wie ein Schrank vor ihm aufbaute. Hawk starrte den Dämon an und lachte. "Ich bin in euren Reihen also schon bekannt, ja? Dann weißt du ja, was dich erwartet, wenn du mir nicht aus dem Mondlicht gehst." Der Dämon lachte ebenfalls. "Du glaubst also, du könntest mich besiegen, ja? Du liegst falsch, Falkenauge." Hawk stand auf. "Falkenauge, hm?", fragte er den Dämon. Er zückte sein Silberschwert. Irgendwie fühlte es sich komisch an, eine andere Waffe in der Hand zu halten, als sein Dämonenschwert, aber dieses hatte sich ja erst vor kurzem aufgelöst. Der Dämon machte keinen Anschein, angreifen zu wollen. "Was ist los, Mensch? Wolltest du mir nicht zeigen, was mich erwarten würde, wenn ich weiter das Mondlicht blocke?" Der Dämon lachte erneut, doch Hawk sah genau in diesem Moment die Chance, zuzuschlagen. Mit einem gezielten Hieb durchtrennte er den Unterarm des Dämonen mit Leichtigkeit, da das Silberschwert durch Dämonen schnitt wie ein heißes Messer durch Butter. Der Dämon hörte auf zu lachen und sah Hawk an. "Silber also, ja?" Der Dämon schlug nach Hawk, der reflexartig seine Klinge erhob, um den Angriff zu blocken. Der Dämon berührte die Klinge und seine Faust platzte auf. Dämonenblut spritzte in jede Richtung und Hawk war sich bereits siegessicher, doch der Dämon stellte sicher, dass sich dies sofort wieder ändern würde. "Dir ist schon klar, dass einige von uns eher mit unfairen Tricks spielen, oder?", grunzte er und entzog sich selber Blut, um einen neuen Arm zu formen. "Also, willst du immer noch kämpfen?" Hawk nickte. "So sei es." Der Dämon lief auf Hawk zu und verschwand, nur um sofort wieder viermal aufzutauchen. Alle vier Abbilder griffen zeitgleich an, doch Hawk schaffte es, rechtzeitig auszuholen und zwei von ihnen am Torso zu zerteilen, bevor er vom synchronen Angriff der anderen beiden zurückgeschleudert wurde. Sofort stand er wieder auf, nur um sofort wieder einen Angriff einstecken zu müssen. "Lächerlich. Und du wurdest auserwählt, dich uns anzuschließen. Diese Versagerin!", schrie der Dämon und raste wieder auf Hawk zu. Dieser hatte sich jedoch inzwischen erholt und war dem Angriff ausgewichen und traf den Dämon zwischen die Rippen, welcher sich sofort in Rauch auflöste. Damit waren die Illusionen bereits vernichtet. Hawk ging für einen kurzen Moment in sich. Er wusste, was auf ihn zukommen würde, immerhin stand der erste Dämon, der seine Seele wollte bereits vor ihm, aber genau deswegen durfte er diesen Kampf nicht verlieren. Mit einem Mal wurde er schneller, was den Dämonen dazu brachte, dass er den Schritten Hawks nicht mehr folgen konnte und seine Angriffe nicht mehr hervorsehen konnte. Blind schlug er in eine Richtung, in der Hoffnung den Menschen zu treffen, doch er verfehlte und wurde sofort durch den Rücken aufgespießt. Hawk zog die Klinge, die den Dämonentorso durchbohrt hatte, die Wirbelsäule entlang, zog sie aus dem Körper und zielte dann auf den nun offengelegten Hals des schreienden Dämonen. Wieder spritzte Dämonenblut, doch dieses Mal folgten keine Worte mehr. Mit einem dumpfen Geräusch schlug der Dämonenkopf auf den Boden, während der kopflose Körper nach vorn fiel und zu beiden Seiten auffächerte. Das durchtrennte Dämonenherz verließ den offenen Körper und nicht viel später zerfielen sowohl Kopf als auch Körper des Leichnams zu Staub. Hawk atmete aus, steckte das Schwert weg und ließ sich wieder auf seinen Stein fallen. Er musste nun besser auf seine Energiereserven achten, sonst würde es nicht lange dauern, bis die Dämonen ihn erwischen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   11.02.16 13:51

Hawk hatte den Schrei klar und deutlich vernommen. Er hatte gehofft, sich wenigstens für einen Moment ausruhen zu können. Zunächst wollte er die Quelle des Schreis ignorieren, da man während dieser Zeiten nie wusste, was dafür zuständig war, doch dann setzte wieder sein Beschützerinstinkt ein. Was, wenn der Schrei von einem Menschen kam? Alleine deswegen schon musste er der Sache nachgehen. Er stand auf, klopfte sich endlich den Staub vom Kampf ab und ging in Richtung der Ruine. Zwar hatte er kaum noch Energie, aber er war noch konzentriert genug, um es notfalls mit einem zweiten Dämon aufzunehmen. Die Ruine, aus der der Schrei kam, war nicht wirklich weit weg gewesen, aber es war eines der am besten erhaltenen Gebäude im Umkreis von mehreren hundert Metern. Er wollte die Ruine betreten, doch er zögerte. "Hm, irgendwie traue ich der Sache nicht ganz.", dachte er sich. "Was, wenn dieses Haus über mir zusammenbricht? Es ist zu gut erhalten, um nicht beim nächsten Windstoß wie ein Kartenhaus in sich zusammen zu krachen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   11.02.16 16:24

Samuel hatte eine Nachricht aufgeschnappt die in eine Wand geritzt war. Er erwartete nicht viel als er an den Toren des Lagers wartete. Jetzt hatte er schon Zigaretten aber ihm fehlte ein Feuerzeug. /Gott hat uns wirklich verlassen./ dachte er sich. Er steckte sich trotzdem eine in den Mund. Es war komisch er hielte nie viel vom Kämpfen aber nach der letzten Schlacht hatte er... dieses Verlangen. Er wollte kämpfen, musste er sich selbst was beweisen? Nein! Das war es nicht, viel mehr fühlte er sich wohl auf dem Schlachtfeld, schon komisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Agony of the Fallen   

Nach oben Nach unten
 
Agony of the Fallen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» The Rise of the Fallen?!
» Tharja [5. Chara von Mika | Fallen Angels]
» Fallen Angels ~ Gefallene Engel
» Wohngeldgesetz 2016 – Gesetz mit Fallen, ein Beitrag von Herbert Masslau
» A Fallen Angel and a Lost Girl

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Age of Darkness :: Papierkorb :: Papierkorb-
Gehe zu: