Age of Darkness

Ein RPG-Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Ion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Ion   10.03.17 21:41

Drake nickte und gab Jake noch ein Handzeichen als er weiter zur Kolonie sprintete.
"Okay, hier bricht gleich die Hölle los, also, wir brauchen einen Trupp für die Luftverteidigung, 10 Mann stark, und nochmal 15 für die Bodenkämpfe, der Rest versucht irgendwie die Verteidigung zu verstärken. Und zwar zackig!"

Drake zog sich in eins der Zelte zurück, lud die Waffe nochmals durch, putzte sich nochmals die Weste sauber und kratzte mit der Kralle etwas auf dem Tisch herum.

Dann hörte er die Funkansage von Katja, sie klang besorgt und panisch.
Drake, ein Arsch wie er ist, antwortete erst nicht, bis sie nochmals nach ihm rief. Dann nahm er einen kurzen Schluck von dem Wodka aus der Bar, und musste kurz husten und antwortete dann "Hmm, dieser Wodka ist scheiße, sagt eurem Barkeeper später mal er soll besseren bestellen. Achja, hallo" man hörte danach nicht viel außer ein längeres Lachen von Drake
"Nein ernsthaft, mir geht's gut. Nach einer kleinen Auseinandersetzung mit den Insekten bin Ich jetzt wieder in der Kolonie. Jake hat eine Verteidigung eingefordert, und wir könnten alle Hände voll gebrauchen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Ion   10.03.17 23:27

Finnlay meditierte einen gesamten Tag, in der Nähe seines Hyperraumjets. Es wurde wieder dunkel und 24 Stunden waren fast vergangen. Die Frist lief ab.
Es gab drei mögliche Ausgänge.
Erstens. Die Deserteure würden ihr neues Zuhause mit Waffengewalt verteidigen.
Zweitens. Kapitulation.
Und Drittens. Sie sind geflohen, das würde eine Hetzjagd bedeuten, die sie nicht gewinnen könnten.
Zwei dieser Drei Möglichkeiten würden in einem Massaker enden. Finnlay kann sich nicht mehr erinnern wann er aufgehört hatte sich für anderen Menschen zu interessieren. Es begann wahrscheinlich zur selben Zeit als er aufhörte sich ernähren zu müssen, irgendwann war dann auch der Schlaf überflüssige Zeitverschwendung.

Sergeant. Der von Ihnen gesetzte Timer hat nun Null erreicht.

Finnlay erhebte sich aus seiner Meditation und machte sich auf denn Weg zum Rebellen Lager.
Er schritt in die Dunkelheit. Das Lager war nicht mehr weit entfernt. Dann hörte er es. Schüsse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Ion   11.03.17 0:33

Innerhalb eines gefühlten Augenblicks hatten die Rebellen und Truppen des VED auf die Bitte Jakes eine Barrikade errichtet. Hinter dieser waren einige Shock Trooper des VED positioniert, während sich dahinter die Rebellen ansammelten. Noch weiter hinten hatte sich das Spec-Ops-Team der Behemoth eingefunden und mit Scharfschützengewehren ganz klar nicht bloß genug Deckung, sondern auch bei weitem die beste Stellung. Jake hatte sich in mitten der VED-Shock Trooper positioniert, mit seinem Sturmgewehr stand er hier rein von der Reichweite her am besten. Der Admiral des VED - wie es sich herausstellte - stand direkt neben ihm. Mit seiner Admiralsmütze und seinem Trenchcoat wirkte er, als wäre er hier nicht richtig, doch Jake hatte Vertrauen in ihn, obwohl er technisch gesehen zum Feind gehörte. Hören sie zu, Admiral. Geben sie diesen Leuten hier keine Schuld an irgendwas und drücken sie ein Auge zu, wenn das hier vorbei ist. Wir sollten uns nicht gegenseitig bekämpfen, nur weil wir nicht mehr unter der selben Flagge dienen wollen, sondern als Verbündete gegen... die da kämpfen. Mit einem Kopfnicken zeigte er in die Richtung, aus der die Insektoiden langsam rückten. Wissen sie, Jake, eigentlich stimme ich ihnen da zu. Aber Befehle sind Befehle, wenn ich sie nicht befolge, rollt mein Kopf. Ich werde ein Auge zudrücken können was die Zivilisten angeht, aber ihr Verein ist da doch etwas anderes. Jake und der Admiral gaben einige Schüsse ab, ihr Kampftraining zeigte sich klar, denn fast jeder Schuss traf wichtige Ziele an den Insekten selbst. Ich mache ihnen ein Angebot, Admiral. Wenn das hier vorbei ist, lassen sie alle Männer und Frauen hier gehen und sehen über die gesamte Sache weg und dafür stelle ich mich. Ich erwarte aber einen fairen Prozess. Dieser grinste nur und stimmte dann mit einem Nicken zu. Perfekt. Ich hab ihn genau da, wo ich ihn haben wollte. Im Eifer des Gefechtes fand Jake einen Moment Ruhe, in dem er Rafa und Sully eine Nachricht schicken konnte, dass sie ein Auge auf ihn werfen sollten. Keine Antwort. Dies zeigte Jake, dass sie verstanden hatten, dass er gerade in Problemen war. Sein Tarnmodul, dass auf der selben Frequenz wie das der anderen arbeitete, ließ ihn wissen, dass sie getarnt in der Nähe waren, um ihm jederzeit Rückendeckung geben zu können.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Ion   11.03.17 21:21

Drake nahm noch einen guten Schluck und steckte dann seine Flasche weg.
Eine letzte Überprüfung der Waffe und er zog aus dem Zelt Richtung Front.

"Okay, mit wie vielen haben wir es jetzt genau zu tun?"
"Mindestens um die 150, wir sind kaum vorbereitet hierfür!"
Es flog der erste der Insekten auf die Kolonie zu, Drake schaute kurz durchs Visier, zog am Abzug und der Gegner krachte in den Boden
"Tja Jungs, und genau deswegen sind WIR hier" sagte Drake grinsend zu dem Schützen neben ihm.
Mindestens 25 weitere Insekten folgten dem ersten am Horizont.
Die ersten hundert Schüsse fielen, und 14 Feinde krachten zu Boden, der Rest schien jedoch unbeeindruckt und flog immer schneller auf die Frontlinie zu, während die nächsten schon folgten.
"Zerreißt ihnen die verdammten Flügel, auf dem Boden rasen sie in ihren sicheren Tod!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Ion   11.03.17 23:48

Die Shock Trooper des VED waren erstaunlich... ungenau was die Schüsse anging. Sie verballerten ihre Munition, ohne wirklich zu treffen. Jake schüttelte mit seinem Kopf und fing dann an, selber auf die Angreifer zu feuern. Seine Schüsse waren etwas genauer, sodass die Verluste unter den Insektoiden zunahmen. Der Admiral des VED hatte inzwischen auch angefangen, zu feuern und die Insekten starben in noch größeren Zahlen. Auf gar keinen Fall würden sie die Insektoiden hier schlagen können, also mussten sie nur Zeit gewinnen, damit die Zivilisten evakuiert werden konnten. Sully und Rafa hatten derweil genug Zeit, sich auf ihr Ziel zu konzentrieren: den VED-Admiral. Sobald sich das VED zurückziehen würde und Jake mitnehmen würde, würden sie den Admiral und seine Bodyguards liquidieren.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Ion   12.03.17 15:06

Drake schaute zu den Schützen und lachte laut
"Scheiße, da schieße Ich mit einem Kater besser als ihr!"
Er zog zur Seite, feuerte ein paar Schüsse ab um die Masse etwas auszudämmen und begann dann sich zurückzuziehen "Es werden zu viele, wir gehen in Frontposition Delta, und zwar zackig!"
Drake und der Rest der Soldaten verzogen sich an die zweite Position und fingen an von dort aus zu kämpfen. Plötzlich flog eine Barrage an Insektenstacheln in ihre Richtung
"Wir haben es hier mit etwas mehr als nur einem simplen Schwarm zu tun!"
Die Stacheln schlugen ein und mindestens dreizehn Schützen wurden getroffen, Drake sah sich um und rief dann ins Funkgerät "Jetzt holt einen verdammten Sani hier hoch, am Besten einfach alle! Die geht alles den Bach runter!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BlackyBlade
Fährtenleser
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 17.01.16

BeitragThema: Re: Ion   12.03.17 20:42

Wie Katja an der Front an kam sah sie die Verwüstung die die Stacheln angerichtet haben. Sie wollte grade zu eine Verwunden gehen um sich die Verletzungen genauer anzuschauen, sah sie Insekten am Himmel fliegen. Sie nahm ihr SMG und versuchte auf die Flügel zu schießen. Bloß auf die Entfernung mit eine SMG auf sich bewegende Ziele zu schießen ist recht Schwer, daher Trafen nur wenige Schüsse von ihr. Sie suchte Deckung hinter Steinen. Plötzlich flogen wieder eine Barrage an Insektenstacheln auf sie zu. Die Lage sah aussichtslos aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Ion   12.03.17 20:54

Finnlay sah es. Das Lager wurde angegriffen... von Insektoidischen Aliens.
Die Rebellen kämpften erbittert und schossen auf die Fliegenden Ungetüme.
Sergeant! Gefahren Level Alpha. Ich erkenne Biochemische Veränderungen in einigen der Rebellen.
Alpha? Dann werde ich kurzen Prozess machen.

Von Finnlay aus schossen mehrere Blitze in alle Richtungen, die auf alles zuckten was in der Nähe war. Eines der Aliens flog auf ihn zu und wurde von denn Blitzen getroffen, aber es flog dennoch in seine Richtung. Das erste mal erhob Finnlay seine Hand und ein Blitz schoss aus seiner Handfläche. Das Alien zersprang in tausend Stücke.
Fangen wir mal richtig an. In seinen Händen formten sich Kugeln aus Blitzen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Ion   12.03.17 21:30

Der letzte Frachter mit Zivilisten hatte den Planeten verlassen. Jake untersuchte die Lage, dann meldete er sich bei allen Truppen. Die Zivilisten haben den Planeten verlassen, wir ziehen uns ebenfalls zurück. Die Landefrachter sind bereits auf dem Weg. Der Admiral bekam den Funkspruch mit. Wir hatten eine Abmachung! Jake lachte. Jaja, ich habs nicht vergessen. Bringen wir es hinter uns. Während sich die Rebellen zu den Landefrachtern begaben, folgte Jake dem Admiral zum Sammelpunkt des VED. Bis auf ein paar Männer hatte das VED alle Leute verloren. Ich würde sie ja wirklich zu gerne begleiten, Admiral, aber ich muss sie vor eine Wahl stellen. Er zuckte mit den Schultern und gab Sully und Rafa damit das Zeichen, die Leibwächter auszuschalten. Bevor diese reagieren konnten lagen sie in ihrer eigenen Blutlache. Sie können diesen Planeten entweder lebendig verlassen, indem sie sich uns anschließen, oder sie sterben hier, wie ihre Männer schon vor ihnen. Der Admiral fletschte mit den Zähnen, seine Wut bildetete fast Schaum vor seinem Mund. Er brabbelte irgendwas unverständliches, bevor er sich genug beruhigte, um etwas deutliches hervorzubringen.  Lieber würde ich sterb... Weiter kam er nicht. Rafa hatte den Abzug gedrückt und dem Admiral ein Loch durch die Kehle verpasst, bevor Sully einen zweiten Schuss abgab, der sauber durch den Schädel ging. Zu schade, wir hätten jemanden wie sie wirklich gebrauchen können. Dann zog er sich zurück zum letzten Landefrachter, stieg mit Sully und Rafa ein und sah im Inneren, dass Katja und Drake es ebenfalls überlebt hatten.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Ion   13.03.17 16:56

Wieder im Flakschiff angekommen verzog sich Drake in sein Zimmer, man hörte für ein paar Minuten ein lauteres Knurren aus seinem Zimmer. Dann nahm er erstmal eine gute Dusche und schoss ein paar Löcher in seine Zielscheibe um das letzte Magazin zu leeren und klemmte das Sturmgewehr in die Rückenhalterung, die er einem der Schützen abgenommen hatte.
Einige Zeit und einen Drink später ging er wieder zur Brücke zur Nachbesprechung.

"Wir hatten die verdammte Situation unter Kontrolle! Ein paar Minuten mehr und etwas Luftunterstützung, und der gesamte Schwarm wär' nichts weiter als Asche!"
Er schlug ein mal auf den Tisch, nahm noch einen Schluck und beruhigte sich nach kurzer Zeit wieder.
"Die Lage war mehr als unter Kontrolle, uns fehlte nur die restliche nötige Feuerkraft"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Ion   13.03.17 23:35

Feuer, Ashe und Elekrizität standen in der Luft. Das Lager, gab es nicht mehr. Die Insektoiden, tot, ebenso wie die Rebellen und in diesem Kreis aus Feuer und Ashe stand Finnlay.

*Hust* *Hust*
Hmm? Ein Überlebender? Finnlay ging dem husten nach. Da lag er, ein Rebell.
Verdammte... uhh. Scheiße.
Beweg dich nicht. Das würde deinen tot nur schmerzhafter machen.
Was zu Hölle kümmert es dich? *Hust* Du hast uns alle angegriffen, du standest auf deiner eigenen Seite.
So war es leichter! Die Situation war für euch schon verloren... und ich konnte nicht zu lassen das irgendeines von diesen Dingern... diesen Planeten verlässt.
Ach, Fick dich doch! Du bist mehr Monster als die... das einzige was gefehlt hatte ist das du dabei gelacht hättest, als du uns alle abgeschlachtet hast.

Sergeant! Ich habe einen Biochemischen-Scan an den Insektoiden vorgenommen. Sie stammen definitiv nicht von diesem Planeten. Desweiteren habe ich mir die Freiheit genommen diesen Überlebenden zu scannen. Sein Biochemischeraufbau verändert sich. Es gibt Anzeichen das sich seine DNS der der Insektoiden an passt. Ich rate zur sofortigen Eleminierung.
Verstanden.
W-3600 konnte nur Finnlay selbst hören, sie sprach über Kopfhörer in seinem Helm mit ihm und gehörte ausserdem zur Software seines Anzugs.
Der Rebell wusste was auf ihn zu kam. Blitze umhüllten Finnlays Faust und als er zu schlug, stampfte er regelrecht ein Loch in die Brust des Rebellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Ion   14.03.17 13:28

Wieder auf der Behemoth angekommen schleppte sich Jake erneut in die Kneipe. Er bestellte sich dieses Mal das übliche, bloß eine ganze Flasche davon. Der Barkeeper zuckte mit den Schultern, händigte die Flasche aus und nahm das Geld, welches Jake im selben Moment auf die Theke gehauen hatte, an sich. Wortlos verabschiedeten sich die beiden und Jake brachte die Flasche Whisky auf sein Zimmer. Dann ging er zur Brücke, um an der Nachbesprechung teilzuhaben.

Die Lage war mehr als unter Kontrolle, uns fehlte nur die restliche Feuerkraft. war das letzte gewesen, was Drake von sich gegeben hatte. Jake schüttelte mit dem Kopf und fiel einem der Rebellen ins Wort. Nein, war sie nicht. Diese Viecher sind gefährlicher, als sie aussehen. Er sah in die Runde. In den gequälten Gesichtern einiger konnte er sehen, dass sie Verletzungen davon getragen hatten. Jeder einzelne, der da unten in direkten Kontakt mit den Insekten kam meldet sich sofort auf der Krankenstation. Wir dürfen eine mögliche Infektion nicht ausschließen und müssen diese sofort eindämmen. Jake hatte nicht viel zu sagen und die eigentlichen Steuermänner des Schiffs hatten sich wieder in ihrem typischen 'Wir waren zwar nicht dabei, aber...'-Gelaber verfangen. Jake ging zu Drake und klopfte ihm auf die Schulter. Wir haben gemacht, was wir konnten. Gebäude kann man neu errichten, dafür zu sorgen, dass Menschenleben ihren Besitzern erhalten bleiben war unsere Aufgabe. Diese Insekten haben ziemlich potentes Gift, dass dich entweder innerhalb weniger Momente tötet oder langsam von innen heraus... verändert. Uns zurückzuziehen bis wirklich mehr Truppen da sind war die richtige Entscheidung. Aktuell haben wir nur dieses Flaggschiff im näheren Umkreis und die Rebellentruppen, die da unten gekämpft haben, sind keine erfahrenen Männer. Übrigens... guter erster Einsatz. Dann verschwand Jake in den Gängen des Flaggschiffs, obwohl die Besprechung noch nicht zuende war. Er wollte nur noch in sein Bett.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Ion   14.03.17 21:18

Drake war der letzte der sich nach der Besprechung im Raum befang. Er schlug nochmals auf den Tisch und ging dann knurrend von der Brücke ab.
Er schloss sich einige Stunden in der Waffenkammer ein, man hörte für einige Zeit nichts, bis Drake gegen 22 Uhr Erdenzeit heraus begab und zur Bar ging.
"Die VED hat doch bestimmt irgendwo das Importzeug aus dem Mobius Sektor, oder? Genau das brauche Ich grade"
Der Barkeeper schaute Drake erst verdutzt an, zog aber doch eine Flasche aus dem Lager unter der Falltür heraus und Drake schnappte sich die Flasche, warf dem Barkeeper etwas Geld auf den Tresen und verzog sich dann in den Trainingsraum, lieferte sich ein paar Prügeleien und verzog sich letztendlich in sein Zimmer um schlafen zu gehen, oder es zumindest zu versuchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BlackyBlade
Fährtenleser
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 17.01.16

BeitragThema: Re: Ion   15.03.17 18:25

Katja hatte zwar gehört das sich alle in der Brücke zur einer Nachbesprechung getroffen haben aber sie wollte grade lieber alleine sein. Sie hatte die Gardinen von Ihren Büro zugezogen und die Tür abgeschlossen, so das sie ja niemand stören würde.
Sie setzte sich an ihren Schreib Tisch und grübelte darüber was passiert ist. Sie fühlte sich furchtbar, dass sie nichts für die Infizierten tun konnte. Das war ein schlimmer teil ihres Jobs, wenn jemand Todkrank ist und man ihm nur noch beim Sterben zusehen kann. Sie schrieb noch an ihrem Bericht über den Einsatz als es langsam spät wurde. Katja war extrem Müde und ihr fielen einfach die Augen zu und sie schliff an ihren Schreibtisch ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Ion   15.03.17 18:47

Finnlay saß in seinem Jet. Wieder im All. Er hatte einen ausführlichen Bericht an die Kommando Zentrale der VED geschickt.
Besorgniserregend fand er vorallem diese Insektoidischen Aliens.
Hmm, Alien. Er war selbst nicht mehr als das, hier in diesem Teil des Universums.
Aber sie waren gefährlich und schienen keinerlei, Empathie zu haben. Nur einen drang nach Zerstörung und Tod. Wirklich, sehr Bersorgniserregend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Ion   16.03.17 8:40

Nachdem Jake einige Gläser Whisky getrunken hatte - gerade genug um nicht betrunken zu werden - packte er die Flasche wieder beiseite und ging langsam Richtung Hangar. Rafa und Sully warteten dort bereits, doch auch ohne ihre Spec-Ops-Uniformen konnte man sie nicht auseinander halten, wie auch, wenn sie Zwillinge waren? Ihre Kommunikation beschränkte sich lediglich auf ein Kopfnicken, dann stiegen sie alle gemeinsam in einen Landefrachter und verließen die Behemoth. Auf das folgende Zusammentreffen hatte niemand wirklich Lust, aber es musste sein. Es sollte auch keineswegs hinter dem Rücken der anderen passieren, aber die meisten auf dem Schiff waren nach dem Chaos auf Kaldir nun einmal extrem erschöpft gewesen und sie extra für so ein Ereignis zu wecken wäre respektlos gewesen.

Mit dem speziellen Landefrachter, den sie sich ausgeliehen hatten, waren sie ziemlich gut unterwegs. Sie flogen zu einem Nachbarplaneten, da einige der Rebellen etwas zu sagen hatten und damit eine Sitzung einberufen hatten. Es wirkte ziemlich wichtig, wichtig genug, als dass es morgen in aller Munde sein würde. Auf dem Planeten angekommen landete Sully den Frachter direkt vor dem Gebäude, in dem die Sitzung stattfinden würde. Rafa, Sully und Jake verließen den Frachter und betraten das Gebäude. Am Eingang stellte sich Jake als er selbst vor, im Schlepptau hatte er 'Leibwächter'. Der Türsteher nickte und winkte sie durch. Anscheinend waren nun alle anwesend und man konnte anfangen. Die ersten paar Punkte, die besprochen wurden, waren lediglich von der eher unwichtigeren Sorte. Jake interessierte sich nicht dafür, wieviele Gebäude auf Kaldir zerstört waren, ihm war es lediglich wichtig gewesen, dass die meisten Unschuldigen es dort herausgeschafft hatten. Weitere Punkte wurde besprochen, aber der Blick aus dem Fenster war gerade interessanter für ihn. Dann jedoch wurde etwas erwähnt, was ihm das Blut in den Adern gefrieren ließ.

Es ist soweit. Diese 'Rebellion' hat keinen Sinn mehr. Wir brauchen Struktur in diesem Sektor und ein Verband von Rebellen wird von niemandem ernst genug genommen. Demnach haben uns ich und einige weitere Rebellenoffiziere zusammengetan und rufen hiermit die Geburtsstunde der terranischen Föderation aus! Jake schüttelte mit dem Kopf. Mit einer schnellen Bewegung gab er Sully und Rafa das Zeichen, dass sie verschwinden würden. An einem Krieg zwischen zwei organisierten Parteien war er nicht interessiert und anscheinend hatten die Rebellen inzwischen keine Probleme mehr, auf eigenen Beinen zu stehen. Auf dem Weg nach draußen wurde Jake abgefangen. Wo wollen sie hin, Mr. Thomas? Nehmen sie nicht an der Feier gleich teil? Jake schüttelte den Kopf. Nein, es tut mir wirklich leid, aber ich hab noch eine Sache, der ich nachgehen sollte. Glückwunsch zur Ernennung der Föderation. Der Soldat der Föderation ging einen Schritt beiseite, wünschte ihm noch einen schönen Tag und ließ ihn dann passieren. Sully, Rafa und Jake stiegen wieder in den Landefrachter und flogen zurück zur Behemoth.

Zurück auf der Behemoth hatte sich Jake einige Stunden ausgeruht. Wirklich fest schlafen konnte er nicht, aber für vier oder fünf Stunden hatte er wenigstens die Augen zu gekriegt und war demnach etwas fitter. Er saß in der Kantine, sein Frühstück stand vor ihm, aber wirklich etwas essen konnte er nicht. Stattdessen spielte er mit seinen psionischen Fähigkeiten und ließ den Teller telepathisch hin und her rutschen. Wie zu erwarten war das Ereignis von gestern bereits in aller Munde. Nachrichtensender hatten die Gründung der terranischen Konföderation bereits genaustens dokumentiert und auch einige diplomatische Ereignisse zwischen VED und Föderation erwähnen können. Eines war für Jake auf jeden Fall nun klar: er würde kein Chaos mehr in VED-Gebieten stiften für einen Haufen machthungriger Möchtegern-Politiker.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Ion   16.03.17 16:41

Drake hörte nur ein paar der Radiosignale als er versuchte aufzustehen "...Organisation... Rebellen... terr.. Föderation...", er rieb sich die Augen und realisierte erst später was eigentlich passierte. "Scheiße, sind Rebellionen nicht eigentlich nur kleine Grüppchen die sich mit der Autorität rumschlagen? Was bringt es uns, eine zweite Autorität aufzubauen?"
Drake war klar, dass absolut niemand im Raum sei, um ihm zuzuhören oder mit ihm zu diskutieren.

Drake zog sich vernünftig an und begab sich dann zur Cafeteria. So ziemlich das einzige wovon er im gesamten Schiff hörte war diese Föderation, aber er machte sich nicht die Umstände da mitzureden oder nachzufragen, schließlich würde er es so oder so erfahren, wenn es wichtig wär.
Er nahm sich ein bisschen des anscheinend schon kalt gewordenen Fleisches und setzte sich dann gegenüber von Jake hin, riss ein gutes Stück des Fleisches mit seinen Zähnen ab und verschlang es gerade zu und übernahm dann das Wort.
"Glaubst du, wir kommen irgendwann an ein besseres Arsenal? Gut waren die Jungs der VED nicht gerade ausgerüstet, glaub mir, das kann jedes Baby besser zusammenbauen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Ion   18.03.17 1:03

Jake wurde von Drake aus seinen Gedanken gerissen. Er zuckte bloß mit den Schultern und schüttelte dann mit dem Kopf. Der Trupp war nicht gut ausgerüstet, sie waren auf ein Selbstmordkommando geschickt worden. Ich habe gerade auch etwas andere Sorgen, wenn ich ehrlich sein darf. Diese ganze Sache mit der 'Föderation' bereitet mir Kopfschmerzen. Ich habe nicht gegen das VED gekämpft, um eine zweite Fraktion ins Rennen zu schicken. Oder doch, eigentlich schon... aber nicht... so. Jake war hin und her gerissen, aber dennoch wusste er eins: würde die Föderation größenwahnsinnig werden, würde er sich gegen sie stellen wie bereits gegen das VED zuvor.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Ion   18.03.17 1:25

Drake wusste dass es was ernsteres war, wenn Jake selbst schon besorgt über eine Situation ist.
"Ich habe nur mitbekommen dass es überall Diskussionen über so eine Föderation gibt, hätte nie erwartet dass wir in der ganzen Sache involviert sind"
Drake tippte etwas mit seiner Kralle auf dem Tisch herum und nahm den letzten Schluck der Feldflasche.
"Also, die Jungs haben jetzt genau was vor? Die kommen mir, von dem was Ich gehört habe, nicht besser vor als wir selbst. Und hey, vielleicht haben die was Gutes zu holen mit dabei"
Drake lachte etwas herzlich, er versucht in solchen Fällen immer, die Stimmung irgendwie weiter oben zu halten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Ion   18.03.17 1:37

Jake zuckte erneut mit den Schultern. Aktuell war die Föderation wirklich bloß ein Haufen kopfloser Hühner. Das größte Problem, was Jake an der Situation sah, war jedoch eine potentielle Meuterei auf der Behemoth. Immer wieder rutschte sein Blick zu der Pistole, die vor ihm auf dem Tisch lag. Würde eine "Meuterei" stattfinden, würde er dafür sorgen, dass sie nicht weitkommen würden. Wir sollten anfangen, uns nun wirklich Gedanken über weitere Pläne zu machen. Das mit der Rebellion kann man ja jetzt getrost vergessen, schätze ich. Jake wollte die Situation immer noch nicht wahrhaben. Er war Freiheitskämpfer, nicht Soldat irgendeiner verrückten Regierung.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BlackyBlade
Fährtenleser
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 17.01.16

BeitragThema: Re: Ion   18.03.17 16:05

Katja wurde grade erst wach, es war nicht wirklich der erholsamste schlaf gewesen. Sie schaute auf die Uhr und sie hatte nur ein paar wenige Stunden geschlafen. Etwas grummelig murrte sie vor sich hin: „Wäre ich doch mal ins Bett gegangen. Ich brauch jetzt ‘nen Kaffee.“ Sie stand auf und ging zur der Kaffeemaschine auf’em Flur. Sie steckte eine Münze rein und drückte auf dem Knopf. „Oh Doktorin!“, hörte sie auf einmal. „Das sind sie ja“, fuhr die Person fort als sich Katja umdrehte. Da sah sie ihn, einer der Männer der die Revolution angeführt hat. „Ich wollte schon länger einmal mit ihnen Reden.“, sagte er erfreut Katja erwiderte etwas verunsicher: „Ähm.. Habe ich etwas Angestellte?“ Er lächelte und sagte: „Nee, keine Angst. Ich wollte nur einmal eine der besten Ärztin diese Schiffes kennenlernen.“ Katja immer noch etwas verschlafen nahm ihren Kaffee und trank etwas davon. „Aber warum grade jetzt, so früh am Morgen?“, fragte Katja etwas verwundert. Er antwortete: „Ich wollte eigentlich schon Gestern mit ihnen Sprechen aber die Mission und die Große Ankündigung ist dazwischen gekommen. Und...“ Doch da fiel ihm Katja ins Wort: „Ankündigung? Gestern? Davon habe ich nichts mit bekommen.. Was wurde denn da angekündigt?“ Er fast kurz zusammen was Gestern beredet wurde. Katja war sprachlos: „ Okay... Es tut mir echt leid, Ich habe grade ein bisschen wenig Zeit deswegen lass uns nochmal später treffen.“ Noch bevor er etwas sagen konnte stiefelte Katja schon aus der Station raus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Ion   22.03.17 0:11

+++ Einige Monate später. +++

Die Besatzung der Behemoth war weiter zurückgegangen. Würde die Rate sich weiterhalten, würde schon bald niemand mehr auf dem Schiff sein, der es steuern könnte. Jake schüttelte mit dem Kopf. Abermals fand er sich in der Kneipe wieder und sein Blick sank in sein Glas, das er in beiden Händen hielt. Die terranische Föderation hatte viele ehemalige Rebellen unter einem Banner vereint, was dazu geführt hatte, dass viele Besatzungsmitglieder der Behemoth das Schiff verlassen hatten, um unter der Flagge der Föderation zu kämpfen. Immerhin hatte die ganze Sache auch was gutes: das VED kümmerte sich kaum noch um die Behemoth, da sie alle Hände voll mit der Föderation zu tun hatten - und die Föderation mit dem VED. Völlig von der Bildfläche war die Behemoth jedoch nicht verschwunden. Einige hochrangige Besatzungsmitglieder hatten immer wieder Angriffe auf VED- und Föderations-Siedlungen gestartet und versucht, soviel sachlichen Schaden wie möglich zu verursachen, ohne die Bevölkerung dabei zu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen. Jake selber hatte sein Training auf einigen Gebieten erweitert und war unter anderem an einen Infernus-Flammenwerfer geraten, welche man entweder auf kurze, aber sichere Reichweite nutzen konnte... oder als brennenden Schlagring. Dies würde ihm im Kampf gegen die Insektoiden ziemlich behilfreich sein.

Der Barkeeper sah zu ihm herüber. Bist du dir wirklich sicher, dass wir so weitermachen können, wie es bereits der Fall ist? Wir werden immer weniger hier auf dem Schiff und wenn wir nur noch eine Handvoll Leute verlieren, sitzen wir fest, wo auch immer wir dann stecken werden. Jake nickte bloß. Ich meine ja bloß, wir haben viele gute Männer an die Föderation verloren und einige von uns sind auch wieder zurück zum VED. Was wird nur aus der Menschheit, wenn sich nun wieder alle ohne Sinn und Verstand gegenseitig abschlachten? Dieses Mal zuckte Jake mit den Schultern. Wirklich Lust auf Konversation hatte er gerade nicht. Es war schon schlimm genug, dass sich die Föderation nicht bloß auf einmal gebildet hatte, sondern auch noch relativ schnell ziemlich groß geworden war. Schon bald würde sie genau so gefährlich sein, wie das VED und Jake war sich sicher, dass dies auch eintreten würde - Politiker ließen sich schon immer leicht von Macht beeinflussen und zu Aktionen bringen, die sie vor ihrem Interesse an Macht nicht umgesetzt hatten.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Ion   22.03.17 16:28

Drake hatte in all den Monaten nicht grade die beste Zeit.
Er war nicht unbedingt der, der sich verdeckt hält oder tatenlos rumsitzt was, auch durch seinen instabilen Verstand, dazu führte dass er nicht grade unschuldig darin war, wenn es um die Verringerung der Mannschaftsanzahl auf dem Schiff kam. Mehrere Schlägereien, Schießereien und fast eine Bombenexplosion waren nicht grade eine gute Karriere für ihn und vor allem sein Körper nahm, trotz des Schildes, immer viele Wunden und Narben mit sich, sodass er Stammgast beim Arzt wurde.

Er schloss sich nach einiger Zeit oft einfach nur entweder in seinem Zimmer oder in der Waffenkammer ein und arbeitete dort daran, das Arsenal so gut es geht mit dem Restbestand die sie hatten aufrecht zu erhalten, man glaubte es war sein Weg sich von der Gewalt abzuhalten, aber niemand hatte sich als Ziel gesetzt, ihn zu fragen.

Drake begab sich so wie jeden Dienstag, falls sein Zeitgefühl nicht komplett abgestürzt ist, zur Bar und setzte sich direkt neben Jake, der Barkeeper schaute ihn wie immer mit kritischem Blick an, blieb jedoch sonst ruhig. Drake bestellte sich einen Whisky, nahm einen guten Schluck und ergriff das Wort.
"Ich bin nicht mehr bereit rumzusitzen, unsere Leute gehen drauf, und wir haben so gut wie keine Ressourcen mehr. Wir können uns weder im legalen, noch illegalen Markt irgendetwas leisten!
Ich habe letztens ein paar Daten der ehemals stationierten VED angeschaut und anscheinend haben sie eine Versorgungsroute die, mit genug Glück, selbst Heute noch funktioniert.
Diese Typen werden uns in ihrem blinden Machtgeplänkel zumindest für diese Tat ignorieren, und wir können uns zumindest ein paar Wochen länger die Köpfe daran zerschlagen, was wir jetzt aus dieser Aktion machen werden!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Ion   22.03.17 22:01

Jake hatte wortlos zugehört, was Drake zu sagen hatte und zuckte daraufhin mit den Schultern. Eine Versorgungsroute überfallen, hm? Sicher, warum nicht. Aber eine Bitte habe ich da: du übernimmst das Kommando dafür. Ob ich euch begleite, überlege ich mir bis dahin noch. Du kannst dir sicher vorstellen, dass es hier einiges zu tun gibt, seitdem die meisten weg sind. Deswegen hab ich ja auch keinen Angriff mehr seit Monaten selber angeführt. Wirklich Lust auf einen Überfall hatte er nicht, aber keine Resourcen mehr zur Verfügung zu haben gefiel ihm auch nicht. Außerdem wollte er den Flammenwerfer, den er bei seinem letzten Einsatz erbeutet hatte, auch gerne mal ausprobieren. Bisher konnte er dies ja nur in der Trainingshalle machen und Dummies waren nicht wirklich die besten Widersacher dafür. Ich meine, wir haben ja das Glück, dass wir noch viele fähige Männer und Frauen an Bord haben. Einen Einsatztrupp zusammenzustellen sollte da also keine Schwierigkeiten bereiten. Ich bin mir sicher, dass Sully und Rafa grundsätzlich immer dabei sind, wenn es darum geht, uns als Gruppe unter die Arme zu greifen., sagte er, als er kurz darauf einen weiteren Schluck aus seinem Glas nahm. Ich werde mein bestes tun, für den Einsatz bereit zu sein. Notfalls muss der ganze Papierkram halt warten.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
RenonTKoTD
Späher
avatar

Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 15.01.16

BeitragThema: Re: Ion   23.03.17 21:54

"Das Kommando für einen ganzen Raubüberfall? Scheiße, das ist das beste was mir die letzten Monate so mitgegangen ist!
Gut, also, laut Informationen ist die Route alle 4 Erdzirkulationen im Omega Sektor, und ratet mal was Morgen ist. Wir müssten schnell genug da sein, erledigen die Begleitschiffe und kabumm! Alles auf dem Schiff gehört uns, inklusive einer schönen Menge Schusswechsel"

Drake räusperte sich etwas, rückte die Weste etwas und stand dann auf.
"Ich werde mich an der Brücke um alles kümmern. Falls du mitkommst, Ich werd dich rufen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ion   

Nach oben Nach unten
 
Ion
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Age of Darkness :: RPG-Ecke :: RPGs-
Gehe zu: