Age of Darkness

Ein RPG-Forum
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Unbound

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unbound   10.02.15 15:22

Mit weit geöffneten Augen starrte sie das Blut an und zog anschließend die Augenbrauen zusammen.
Okay. Ich glaube so schnell erreichen sie uns nicht. Aber wir sollten dennoch noch vor dem Morgengrauen hier verschwinden. Ich habe um das Lager herum Knochen verteilt, wenn jemand drauf tritt, werden wir es hören. Jetzt wo anders zu gehen, wird schwer. Vielleicht werden wir angegriffen, und wenn nicht, sollten wir früh genug abhauen“, erläuterte sie und kontrollierte ebenfalls ihre Waffen, Wurfmesser und klingen. Anschließend stocherte sie mit einem sauberen Dolch ins Fleisch und nickte.
Hier. Ist kein Essen für Könige aber wir sollten uns stärken, solang wir Zeit haben“, erwiderte sie und hielt Isamu ein Fleischspieß.
Sie selbst zog sich ein anderes Stück und biss hinein. Es war zumindest gesalzen und gekräutert. Es schmeckte einigermaßen. Man, hatte sie Hunger.
In der Zeit hielt sie ihr Dolch in der Reichweite. Zwar fände sie es unrealistisch, wenn sie sofort angegriffen worden wären, aber nicht unmöglich.
Wenn es sich um Dämonen handelte, dann war sicherlich vieles machbar.
Nach oben Nach unten
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   10.02.15 15:40

Isamu nahm dankend den Fleischspieß an sich. Er blickte in die Dunkelheit und in dem ganzen Durcheinander stellte er fest, dass es ein ziemlich anstrengender erster Tag gewesen ist. Soviel war schon passiert und dennoch kam es ihm vor, als wäre er schon Jahre hier in dieser Welt. Er biss in das Fleisch und war völlig begeistert. Es war das erste warme Essen, dass er zu sich genommen hatte und es war besser als alles, was er jemals gegessen hatte. Es war auf den Punkt genau gewürzt und das Fleisch war saftig und zart. In seinem Perihel hätte er für Fleisch einer solchen Qualität ordentlich Geld zahlen müssen. "Ich denke, wir sind verschiedene Standards gewöhnt, aber das Fleisch ist perfekt. Respekt an die Köchin.", lachte er, nachdem er fertig war mit seinem Stück Fleisch. Inzwischen war es etwas windiger und kälter geworden, aber immer noch angenehm. Wie es aussah würden sie schon bald wieder aufbrechen, also wollte er die Ruhe genießen, solange er konnte. "Sie hat also Knochen verteilt, um uns sofort wissen zu lassen, sollte sich jemand dem Lager nähern. Sehr interessante Vorangehensweise. Ich hoffe nur, dass wir uns darauf nicht verlassen brauchen. Schon bald wirds hier rund gehen und ich möchte mich vorher noch in aller Ruhe vorbereiten können."

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unbound   10.02.15 16:15

Erschöpfung legte sich sofort auf ihren Körper, als Altair sich ans Feuer gesetzt hatte. Sie war zwar fit und konnte langen Kämpfen standhalten, aber sie war nun Mal ein flinker, schwacher Mensch. Sie dachte nach und konnte sie in den letzten Stunden kaum zur Ruhe setzen, also war gerade wohl der Moment Kräfte zu sammeln. Müdigkeit würde sich noch später zeigen, aber dazu würde es nicht kommen.
Es ehrte sie, dass es ihm schmeckte und so nickte sie nur und lächelte kurz, eher sie genauso hungrig, wie er über das essen fiel. Es war ein ganzes Reh da und würde sicher auch für den nächsten Tag reichen. Sie teilte, während sie aß, das warme Fleisch auf. Sie würde sogar die heutige Portion nicht komplett essen können, fühlte sich aber wieder gestärkt und bereit, jedem Kerl in den Arsch zu treten.
Danke... Den Rest werden wir morgen brauchen“, erklärte sie. Isamus Anmerkung brachte Altair zum nachdenken, dass sie anderen Standard gewohnt waren.
Irgendetwas ließ sie vermuten, dass sie vielleicht aus dem Adel stammen musste. Vielleicht war sie es! Aber wie konnte sie so gut ohne zurechtkommen und in der Wildnis überleben?
Abwesend aß sie ihr Fleisch auf und fragte ihn:

Was hast du im anderen Periphel gemacht?“, fragte sie.
Nach oben Nach unten
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   10.02.15 16:40

"Absolut nichts. Klingt im ersten Moment merkwürdig, aber eigentlich bin ich nur durch die Welt gereist, ohne wirkliches Ziel. Ich hab in den verschiedensten Städten mein Geld verdient, damit ich auch über die Runden gekommen bin. Aber sonst habe ich nie wirklich etwas besessen und bin dort hingegangen, wo ich gerade hinwollte. Im Grunde genommen lebte ich frei wie der Wind, was genau mich dazu gebracht hat, heute morgen in der Taverne aufzuschlagen, weiß ich selber nicht." Isamu war ausnahmsweise vollkommen ernst. Was genau hatte ihn dazu gebracht, in die Taverne zu kommen? Er konnte diese Frage beim besten Willen nicht beantworten. Er hatte eigentlich alles gehabt, was er für seinen Lebensstil brauchte und dennoch hatte ihn irgendwas in dem Schreiben hatte ihn dazu verleitet, an diesem Tag in die Taverne zu kommen und in dieses Perihel gesetzt zu werden. "Auf jeden Fall hatte ich nie wirklich viel Geld, um mir gutes Fleisch zu kaufen. Solang es essbar war, hat es für mich genügt. Fleisch von dieser Qualität war in meiner Heimat definitiv sehr teuer. Umso lustiger finde ich es, dass wir es hier einfach so bekommen, sofern wir es dann dann jagen." Er wollte gerade fragen, was sie in ihrem Perihel gemacht hat, als ihm einfiel, dass sie sich nicht erinnern konnte. "Was meinst du eigentlich? Ist das hier noch immer 'unser' Perihel? Oder ist dies eine ganz andere Welt? Ich weiß nicht, was ich glauben soll, doch auch wenn er ein Spion war, glaube ich dem, was der Bandit uns erzählt hatte."

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unbound   10.02.15 18:50

Aufmerksam hatte sie Isamu zugehört und musste zugeben, dass sie sich vielleicht in einigen wiedererkennen konnte. Dennoch fiel ihr nichts zu sich selbst ein und war froh, dass er sie nicht ansprach. Leider hätte sie auch nichts antworten können. Als er auf das Fleisch zusprechen kam, machte es in ihrem Köpfchen KLICK.
Der König hatte das Jagen verboten und diejenigen, die es wagten, wurden hingerichtet, erschossen und gefoltert“, sprach sie plötzlich, als würde sie sich erinnern. In diesem Augenblick tat sie es auch und umso unschöner fand sie es, dass sie sich an dieses Detail erinnerte.
Ja... so musste es gewesen sein. Es durften nur Ausgewählte los...
Natürlich. Deswegen war auch das Volk auch so verzweifelt, wenn sie an Hunger litten. Einer der vielen Gründe, wieso der Bürgerkrieg existierte und tagtäglich entfacht worden war.
Ja, Altair? War es das Perihel, aus welchem du stammtest?
Nein. Ja. Vielleicht. Es ist exakt das Perihel, aus welchem wir kommen und doch ein anderes. Ich habe das Gefühl, dass ein Fluch auf der Welt liegt. Oder ein Zauber. Oder es lag einst einer und nun befinden wir uns in der Wirklichkeit. Du bist doch eigentlich ein Mensch, oder nicht?“, murmelte sie.
Dass sie kein Mensch ist, wusste er nicht. Sie wusste zumindest, dass die spitzen Ohren bei ihr nicht normal waren.
Nach oben Nach unten
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   10.02.15 20:04

"Ja. Ursprünglich war ich ein Mensch. Was mich jedoch dran zweifeln lässt, dass dies das selbe Perihel ist, aus dem wir Abenteurer sind, liegt einfach daran, dass wir uns fast alle bewusst sind, dass es vorher anders war. Ich traf jedoch gleich am Anfang auf eine Elfe, die all das anscheinend nur so kennt, wie es jetzt ist. Demnach bin mich mir erst Recht nach dem Erhalt der letzten Informationen ziemlich sicher, dass dies eine andere Welt ist, die unserer jedoch ähnelt. Nur gibt es hier all diese... Lebewesen, die wir nur aus Geschichten und Märchen kannten." Isamu schien sehr davon überzeugt, dass es so sein musste. Immerhin fielen diejenigen, die heute morgen erst in der Taverne 'angekommen' waren, besonders auf, sei es durch übernatürliche Reflexe oder andere Fähigkeiten. Isamu hatte jedoch bisher nicht bemerkt, dass er irgendwelche besonderen Fähigkeiten erhalten hatte. Seine Reflexe hatte er auf seinen Reisen in 'seinem' Perihel trainiert. Denn für einen Reisenden ohne Ziel war es nicht immer ungefährlich. "Ist dir eigentlich irgendwas an dir selber aufgefallen? Ich meine, für mich siehst du aus wie ein Mensch, also scheinst du dich nicht in der Form verändert zu haben. Hast du vielleicht irgendwelche neuen Talente, von denen du dir absolut sicher bist, sie vorher nicht gehabt zu haben? Irgendwas? Oder ist der Gedächtnisverlust so schlimm?"

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unbound   11.02.15 0:45

Leise hatte Altair zugehört und genickt. Ja, die Theorie lag wohl, dass es ein Perihel aus einem Paralleluniversum oder so sein musste.
Genau konnte sie es nicht beschreiben, aber vermutlich ein Welt, die all die Geschichten und Märchen der vielen Fabelnerzähler zutreffen.
Was wäre wenn... all die Märchen und Geschichten wahr waren? Dass deren Erzähler wirklich hier waren“, begann sie und wurde aufgeregt.
Was wäre wenn es einen Weg zwischen den beiden Welten gibt?“, sprach sie ihre Gedanken aus.
Das wäre doch möglich! Portale? Oder Toren zur anderen Welt?
Als Isamu jedoch sie auf die Veränderungen ansprach, strich sie sich die Haare zur Seite und offenbarte ihm die Ohren. Sie hatte ihn angelogen, aber weil sie unsicher war.
Ich... habe diese Ohren. Ich habe dich angelogen, weil ich mir unsicher war, wie weit es eine Rolle spielen sollte. Ich bin wohl eine Elfe, aber einen unterschied habe ich noch nicht bemerkt, bis auf die Ohren“, ergänzte sie.
Dass man ihr nicht ansah, dass sie eine Hochelfe war, war wohl gut. Denn die wahre Stärke einer Hochelfe, würde man noch später erkennen...
Nach oben Nach unten
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   11.02.15 1:39

"Eine Elfin also. Alles klar." Isamu war überrascht. Altair sah wirklich aus wie ein Mensch, nun, bis auf die Ohren. Eine relativ gute Tarnung für eine Schurkin wie sie, wie er fand. "Ein Weg zwischen zwei Welten... Es würde Sinn machen. Das würde auch erklären, warum das alles auf einmal so real ist, exakt wie in den Erzählungen. Weil eben besagte Erzählungen genau hier drauf basieren." Alles machte plötzlich Sinn. "Ich befürchte, wenn all das stimmt, was wir uns erzählt haben, wird auch Magie existieren, die gefährlich werden könnte. Ich rede hier über Feuerbälle, Blitze und was weiß ich noch. Wir sollten zusehen, ob wir nicht irgendwo Ausrüstung erhalten können, die uns vor Magie wenigstens teilweise schützt." Allein vor dem Gedanken, irgendwann vor einem Magier zu stehen, der die arkanen Künste offensiv verwenden konnte, sorgte bei Isamu für Gänsehaut. Wie konnte man sich gegen etwas wehren, was man nicht kannte, ohne dabei einen fatalen Fehler zu begehen? Vielleicht sollten sie auch einen Magier aufsuchen, der ihnen helfen konnte, sie gegen Magie auszubilden, in einem sicheren Umfeld versteht sich. Die Banditen waren soweit kein Problem, da sie in direktem Nahkampf versuchten zu kämpfen und da war Isamu ihnen aufgrund seiner Vergangenheit locker überlegen, doch auch in der Hinsicht würde er bald einen Gegner treffen, dem er nicht gewachsen war, da war er sich sicher. "Wir sollten grundsätzlich trainieren. Wir sind in einer anderen Welt, hier herrschen andere Bedingungen. Wir dürfen uns nicht auf unseren eventuell gegebenen Vorteilen ausruhen. Sonst werden wir schnell die Erde von unten sehen."

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unbound   11.02.15 12:04

Ja, du hast Recht. Unsere Vorteile sollten wir nutzen, aber nicht nur auf diesen Beruhen“, stimmte sie zu und strich sich das Haar wieder zurecht. Sie überlegte bezüglich der Ausrüstung gegen Magie und doch fand sie nichts.
Ich denke, die beste Rüstung gegen Magie ist eine verzauberte“, sprach sie ihren Gedanken aus. Sie brauchten einen Magier, definitiv. Doch zuvor brauchten sie einen anderen Plan.
Wie würden sie morgen den Tag überleben?
Wir sollten das Dorf vor der Festung des Königs vorerst meiden. Wenn der Spion uns teilweise die Wahrheit gesagt hat, sind wir noch unvorbereitet.
Nach oben Nach unten
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   11.02.15 13:43

"Absolut. Ohne eine ordentliche Anzahl von Leuten möchte ich da nicht wirklich rein. Ob das stimmt was er sagte oder nicht, ich fürchte, alles kann passieren, wenn wir in das Dorf gehen. Nun ja." Isamu hatte Sorgen bezüglich des Dorfes. Er hörte in der Distanz ein Knacken, was definitiv nicht von den Knochen kam. Isamu stand auf und kletterte auf den Baum. Von dort oben konnte er den Kreis aus Knochen auch durch die Dunkelheit erkennen. Etwas weiter entfernt stürmte eine Gruppe in Richtung des Dorfes. Er sprang mit einem Satz von dem Baum und landete auf dem Waldboden. "Wir haben ein Problem. Einige der Abenteurer aus der Taverne stürmen in diesem Moment in Richtung des Dorfes. Wir haben zwei Optionen - wir packen ein und verschwinden hier oder wir versuchen ihnen zu helfen. Die Gruppe war nicht sonderlich groß, demnach würde ich die erste Option bevorzugen."

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Unbound   11.02.15 23:48

Lekoem Fingorn war keiner der Abenteurer die in der Taverne waren, für ihn selbst, war alles wie zuvor seine Taten, seine Ziele waren klar und deutlich, nichts surreales, es war fassbar direkt vor ihm wie auf Pergament geschrieben.

Seine teils Elfen Abstammung sorgte für Probleme in kleineren Dorfen. Reibereien mit Einwohnern waren nichts ungewöhnliches für ihn, auch nicht das er scheinbar von niemanden wirklich anerkannt wurde. Er war ein Wanderer der durch Perihel zog, mit seinen 24 Jahren war er an vielen Orten gewesen.
Lekoem's Stoffkleidung war zerschlissen und verdreckt, an seinem Gürtel baumelte ein Schwert samt Scheide und in seiner Hand hielt er einen Wanderstock. Oft hielt er sich von Wegen fern, vielleicht durch seine Elfenabstammung fühlte er sich im Wald um einiges Wohler nur das weite Meer weckte in ihm noch mehr Vertrautheit, auch wenn er es Persöhnlich verabscheute.
Der Zufall oder aber auch das Schicksal, so schien es, führte ihn nahe der Taverne in den sich die Abenteurer getroffen hatten, noch wunderlicher war das grelle Feuer das noch eher vor ihm lag. Ein Lagerfeuer. Von hier aus konnte Lekoem nicht sehen ob sich an dem Feuer Leute befanden, wenn nicht wäre es eine gute Grundlage für ein Lager die hälfte der Arbeit wurde ihm ja schon abgenommen. Wenn sich Leute an dem Feuer befinden würden, wäre es ihm gleichgültig wie sie ihm gegenübertreten. Freund oder Feind würde keinen unterschied machen er hätte so oder so ein Lager...

Mit der Kapuze ins Gesicht gezogen schritt er weiter voran, auf alles gefasst für alles bereit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unbound   12.02.15 8:35

Altair verpackte das restlich Fleisch und nickte.
Wenn wir ihnen folgen, sind wir mehr als nur tot. Ich hatte gehofft ein Auge schließen zu können, aber genug der Ruhe“, beantwortete sie seine Frage und wartete einen Augenblick, eher sie anfing, die meisten Spuren zu verwischen und ihren Kram zusammen zu suchen.
Ein direkter Angriff auf das Dorf war etwas, was nur Dumme begehen konnten. Es ist ungewiss, wie es im Dorf ausschaut, wie viele sich dort befinden und vor allem wie stark ihre Streitmacht ist. Doch brauchte eine Fraktion, die sichtlich mit dunkler Magie arbeitet, eine Streitmacht?
Altair hielt plötzlich inne und hockte sich auf den Boden, als würde sie sich vor Fernkampfangriffen schützen. Sie spürte, dass jemand sich ihnen näherte und doch war es einer Vermutung gleich.
Nach oben Nach unten
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   12.02.15 9:28

Isamu merkte ebenfalls, dass jemand sich näherte, sagte jedoch nichts. Er schaute sich um und sah die Person bereits in der Ferne. Es war ein Elf und er wirkte nicht feindselig, doch wollte Isamu nicht voreilig irgendwelche Schlüsse ziehen basierend auf dem Ersteindruck. Hätte er das getan, hätte er es nicht geschafft, Samuel zu enttarnen. "Ich bin mir nicht sicher. Die Person, die sich nähert, scheint nicht feindselig zu sein. Wir sollten dennoch vorsichtig sein. Der Bandit wirkte ebenfalls nicht feindselig und dennoch hatte er eine trügerische Aura. Bei ihm dort vorn bin ich mir nicht so sicher. Er scheint bloß ein Wanderer zu sein." Bloß ein Wanderer. Diese Worte blieben in seinen Gedanken hängen. Dass er dies gesagt hatte, brachte ihn schon fast zum Lachen. In der Vergangenheit waren es immer die Wanderer, die die größten Probleme machten. Er selbst wusste immerhin genau, denn auch er war in seiner Welt bloß ein Wanderer gewesen und hatte den ein oder anderen Ärger verursacht.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Unbound   12.02.15 18:46

Die beiden Gestalten am Lagerfeuer machten keine Anstalten anzugreifen. Freunde? Das war nicht klar, allerdings schienen sie misstrauisch zu sein, kein Wunder in diesen Zeiten. Lekoem machte keine Anstallten sein Schwert zu ziehen er ging weiter Richtung Feuer und... setzte sich einfach hin. Im Schneidersitz saß er nun da.
"Hallo."
Er wärmte seine Hände packte eine Pfeife aus und machte sie sich an. Er nahm einen großen Zug. "Ihr könnt das Feuer gerne anlassen, wenn ihr es nicht mehr braucht." Seine Stimme war ruhig und neutral, weder Feindselig noch Freundlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   13.02.15 23:13

Isamu sah den Fremden an. Er begrüßte Isamu und Altair und ließ sich dann in der Nähe des Feuers nieder. Komischer Kauz. Isamu war verwirrt, doch dies hielt ihn nicht davon ab, dem Fremden ebenfalls zu begrüßen. "Ihr wollt euch vielleicht nicht all zu lang hier sein. Wie ihr vermutlich wisst, geht es unten im Dorf komisch zugange... und einige Abenteurer sind gerade eben erst in die Richtung des Dorfes gestürmt. Um es euch bildlich darzustellen: es wird just in diesem Moment in ein Wespennest gestochen. Bei sowas will niemand sich in der Nähe aufhalten. Wir hatten gerade vor zu gehen, aber ihr könnt uns gern begleiten, wenn ihr wollt." Der Fremde hatte währenddessen weiter an seiner Pfeife geraucht und zugehört, machte jedoch bisher keine Anstalten, wieder aufzustehen.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Unbound   14.02.15 0:11

"Komisch, wie Bürgerkrieg komisch? Das ist doch nichts neues. Ich würde mich nicht hier aufhalten, würde ich davon ausgehen das es sich bis hier hinzieht. Es scheint so das Ihr etwas wisst das ich nicht weiß. Und Ihr scheint Hilfe zu brauchen weswegen sonst würdet ihr mir anbieten mit euch zu Reisen. Lasst mich euch eine Frage stellen! Was macht ihr hier draußen und wohin des Weges?" Währenddessen rauchte Lekoem weiter, an jedem Satz ende nahm er einen weiteren Zug. Es war gut möglich das Lekoem den Fremden gegenüber komisch vorkam, allerdings wunderte Lekoem die Sprechweise seines gegenüber mehr, diesen Dialekt auch wenn er kaum hörbar war hatte er noch nie gehört. Sein Interesse an den beiden Vagabunden war geweckt und er musterte beide, seine Kapuze immer noch tief im Gesicht hängend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   14.02.15 0:32

"Es ist schwer zu erklären. Wir wurden gebeten, uns einer Seite in diesem Krieg anzuschließen. Jedoch habe ich absolut kein Wissen über diese Welt." Das hätte er besser nicht gesagt, doch er hatte einen Moment lang nicht darauf geachtet, was er gesagt hatte. Wie auch immer, nun hatte er es gesagt. Es würde nur noch mehr Fragen aufbringen, doch ich denke in diesem Perihel war Magie eine Selbstverständlichkeit und somit würde die ganze Situation viel simpler zu erklären sein. "Wie auch immer. Im Dorf geht es anscheinend nicht ganz mit rechten Dingen zu, daher würde ich mich für meinen Teil etwas entfernen. Allerdings würde ich mir gerne genauer anschauen, was genau im Dorf Probleme macht. Anscheinend treibt ein Dämon sein Unwesen, jedoch stellte sich die Quelle von der ich diese Information habe als Niete heraus und ich weiß nicht, ob nur ein Teil davon stimmt. Falls jedoch dort unten etwas ist, was die Dorfbewohner in irgendeiner Form dazu bringt, aufständig zu sein, möchte ich versuchen, dieses Etwas loszuwerden, ohne einen einzigen Dorfbewohner zu verletzen."

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Unbound   14.02.15 0:53

"Dämon?" Lekoem sprang auf. Leerte seine Pfeife und steckte sie weg. "Na, das sind mal gute Neuigkeiten! Ich bin dabei! Perfekt für eine Feldstudie."
Lekoem war sichtlich euphorisch gegenüber der Dämonenbesessenheit. Das würde sein Studium über das Immerdar vorantreiben, der Ort wo Dämonen zuhause sind und Magie an sich herkommt. Wenn es darum ging Wissen zu sammeln konnte Lekoem von einen auf den anderen Moment ein komplett anderer Mensch werden zwar immer noch schrullig, aber nicht mehr so kratzbürstig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unbound   16.02.15 1:37

Altair war der Schatten, der am Rande - nun entspannter - saß.
Der neue Abenteurer - so bezeichnete sie ihn nun, schien ein neutrale Geselle zu sein und sie ließ auch nichts von sich verlauten. Leise hörte sie zu und war von dessen Euphorie mehr als verwundert. Anderseits... schien er kein normaler Abenteurer zu sein, wie sie.
Wie heißt Ihr?, fragte sie direkt und zog eine Augenbraue hoch. Konnte man ihm vertrauen? Anderseits war es eine amüsante Begegnung. Er hatte sich einfach so zu ihnen gesetzt.
Like a boss.
Altair steckte ihr Dolch weg und blickte den Mann an. Oder hatte sie die Runde, wo sie sich alle vorstellen sollten überhört?
Nach oben Nach unten
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Unbound   16.02.15 2:38

"Der Name Lekoem Fingorn, Herrscher über die Arkanenkünste, Spezialisiert auf die Dämonologie, Bastard UND Söldner. Erfreut eure bekanntschaft zu machen." Lekoem's blick verharrte in der Luft, nicht wirklich anwesend starrte er ein Loch in die Luft. "Achja, und ... was war es noch gleich... JA, .... nein... DOOOCH! Ein Titel denn man mir noch geben muss ist Abhängiger! Ich muss gestehen das ich eine gewisse Affinität zu einem Halluzinogen habe das man Mondgras nennt.... noch was... JAA, dürfte ich um euren Namen bitten, werte Freunde. Inzwischen bestand selbst die Iris Lekoem's komplett aus Pupile, die roten Augen des Halbelf waren fast komplett schwarz, bis auf einen kleinen Ring. Die Wirkung Mondgrasses war sowohl beängstigend, wie auch albern, allerdings hielt sie nicht lange an. Dadurch das Lekoem sich gerade ein paar kräftige Züge gestattet hatte, könnte dieses nicht so lange High, gefühlt ewig dauern. Ein Positives hatte diese Droge, die Einnahme von Wissen wurde auf einen lächerlich Hohen Wert erhöht, so könnte er in diesem Zustand zum Beispiel ein Buch lesen, wenn er schnell genug war, und es komplett aus dem Gedächtnis auf sagen. Lekoem jedoch viel es in diesem Zustand schwer sich wirklich auf ein ganzes Buch zu konzentrieren, lieber trank er sich dazu noch einen Wein.

*Off = Das mit der Abhänigkeit ist ernst gemeint, ich hatte es bewusst so vorbereitet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   16.02.15 13:10

"Mein Name ist Isamu. Ich bin ein Abenteurer.", stellte er sich vor. Lekoem nahm die ganze Situation vielleicht etwas zu sehr auf die leichte Schulter, doch Isamu war sich sicher, dass dies seinen Grund hatte, würde Lekoem tatsächlich im Gebrauch arkaner Magie geschult sein. Von dem, was er bisher gehört hatte, war Isamu sich sicher, dass Lekoem ein wichtiger Verbündeter sein würde, würde es zu einem Kampf gegen den Dämon im Dorf kommen. Er hatte immerhin genau das, was Altair und Isamu vorhatten zu suchen: Magie. Dann schoss Isamu ein Gedanke durch den Kopf. "Sag, könntest du eventuell Waffen und Rüstungen verzaubern oder benötigt dies eine bestimmte Spezialisierung?"

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unbound   17.02.15 10:30

In Altair wuchs das Gefühl, dass Lekoem, wie er sich vorgestellt hatte, ein lustiger Geselle sein würde. Ob das so eine gute Idee war?
Weiterhin blieb Altair die Stumme, die nicht viel von sich sprach, während Isamu sich mit dem Mann beschäftigte.
Altair hatte dasGefühl, Lekoem würde ein guter Geselle und ein anstrengender Gefährte sein.
Doch plötzlich wurde ihr klar: Man unterschätzte jene, die vermutlich weniger preisgaben.
Grinsend lehnte sie sich an einen Baum.
Ich will eure Plauderei nicht unterbrechen, aber einige Dummköpfe sind in das Dorf gerannt und ich weiß nicht, ob wir nicht gleich Besuch kriegen!", drängte sie.
Nach oben Nach unten
Shenox
Determination.
Determination.
avatar

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 08.06.14
Alter : 25
Ort : Köln

BeitragThema: Re: Unbound   17.02.15 11:59

Isamu lachte. "Natürlich sollten wir die Position wechseln. Es muss nicht mal weit sein, aber hier sind wir definitiv nicht sicher." Die Situation hatte sich mit Lekoems Auftritt sichtlich entspannt. Es war schon einiges an Zeit vergangen und noch tat sich nichts, daher hatte er angenommen, dass sie hier sicher waren. Doch er hatte das Gefühl, dass jemand in der Nähe war. Er nahm einen kleinen Stein und warf diesen gezielt in eine Baumkrone. Egal was dort war, er hatte es getroffen und entweder verscheucht oder verärgert. Sicherheitshalber hatte er die Hand schon am Heft seines Schwertes platziert, er wollte auf alles vorbereitet sein. Die anderen hatte er nun vollständig ausgeblendet und seine Konzentration galt voll und ganz dem 'Etwas', dass er getroffen hatte.

_________________
"If you shoot to kill, you should try to hit the heart."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elena
Fährtenleser
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 17.02.15
Alter : 25

BeitragThema: Re: Unbound   17.02.15 12:09

Die Vampirin hatte sich auf einem Baum niedergelassen. Was fiel diesen Idioten ein, einfach ins Dorf zu stürmen? Sichtlich genervt von dem Versagen der Abenteurer, die in das Dorf gestürmt waren, versuchte sie sich zu beruhigen. Sie hatte einige leichte Verletzungen davon getragen, kam aber im Gegensatz zu ihren 'Begleitern' mit dem Leben davon. Sie versuchte, die Augen zu schließen und für einen Moment zu entspannen, als ihr plötzlich ein Stein an den Kopf geworfen wurde. Sie verlor die Balance und fiel von der Baumkrone. Sie richtete sich auf und bewegte sich entgegen der Wurfrichtung und lief einer kleinen Gruppe förmlich genau in die Arme. Der Halbelf, den sie zuerst bemerkt, schien der Werfer gewesen zu sein. Sie stampfte vor Wut mit dem Fuß. "Sag mal spinnst du?" 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fenwir
Streicher
avatar

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 08.06.14

BeitragThema: Re: Unbound   17.02.15 19:27

Lekoem hatte vorgehabt die Frage Isamus zu beantworten, allerdings unterbrach das abrupte auftauchen dieses Baumkletterers die Unterhaltung. Sie schien nicht Feindselig, weswegen Lekoem immer noch gelassen da stand. "Freund oder Bein? Nein, wartet was war es noch gleich ... ahhh Feind." Die Wirkung des Mondgrasses nimm schon wieder ab. Lekoems Augen durchstreiften die Baumkronen. "Wäre es nicht möglich das noch mehr junge Frauen vom Himmel fallen könnten?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unbound   

Nach oben Nach unten
 
Unbound
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Age of Darkness :: Papierkorb :: Papierkorb-
Gehe zu: